Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Fraport: Long-Einstieg jetzt attraktiv - Zertifikateanalyse


14.03.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000CQ5UJX7/ WKN CQ5UJX) von der Citigroup auf die Fraport-Aktie (ISIN DE0005773303/ WKN 577330) vor.

Der Flughafenbetreiber Fraport glänze mit starken Passagierzahlen an seinem Heimatdrehkreuz in Frankfurt. Im Februar hätten gut 4,4 Mio. Passagiere den größten deutschen Flughafen genutzt, was einer Steigerung von gut 8,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspreche. Aber auch die Frachtmenge mit einem um 3,2 Prozent gesteigerten Aufkommen und die Flugbewegungen (+7,6 Prozent) hätten laut einer Fraport-Mitteilung vom Dienstag merklich zugelegt. Die endgültigen Geschäftszahlen für 2017 lege Fraport aber erst am Freitag, den 16. März vor.


In der letzten charttechnischen Besprechung vom 5. März 2018: "Fraport: Handelschance am EMA 200" sei nach einem Test des gleitenden Durchschnitts EMA 200 um 80,80 Euro eine kurzfristige Aufwärtsbewegung favorisiert worden und habe die Aktie wie erwartet an die obere Begrenzung des kurzfristigen Abwärtstrendkanals aufwärts geführt. In den letzten beiden Tagen habe der Wert auf gleichbleibendem Niveau konsolidiert, setze sich heute aber zur Oberseite ab und tendiere weiter gen Norden. Streng genommen liege nun ein Kaufsignal vor und könne bestens für den Aufbau von Long-Positionen genutzt werden.

Das jetzt freigesetzte Kurspotenzial beim Wertpapier des Flughafenbetreibers Fraport sei durch den Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend merklich gestiegen und habe jetzt Platz bis zum EMA 50 bei derzeit 87,43 Euro freigesetzt. Darüber könnte sogar noch die Marke von glatt 90,00 Euro angesteuert werden, bis wohin risikofreudige Investoren über ein Long-Investment beispielshalber über das Unlimited Turbo Long-Zertifikat setzen könnten. Die mögliche Rendite belaufe sich dabei auf bis zu 122 Prozent.

Gebe das Papier von Fraport hingegen unter das Niveau von rund 83,75 Euro merklich nach, so kämen unweigerlich Kursabgaben zurück auf den EMA 200 bei derzeit 80,89 Euro auf Anleger zu. Darunter könnte sogar noch ein Test der Märztiefs anstehen.

Solange das Niveau von rund 84,00 Euro halte, stünden die Chancen auf eine Zwischenerholung bis 90,00 Euro relativ gut und könnten beispielshalber über das Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Sicht von nur wenigen Tagen nachgehandelt werden. Die Verlustbegrenzung sollte aber noch unterhalb von 83,00 Euro belassen werden. (Ausgabe vom 13.03.2018) (14.03.2018/zc/a/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.05.2018, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 118%-Chance bei Kurssprung auf 87,74 EUR - Optionsscheineanalyse
07.05.2018, boerse-daily.de
Turbo Long auf Fraport: 100-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
20.03.2018, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 118%-Chance bei Kurserholung auf 88,05 Euro - Optionsscheineanalyse
30.11.2017, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 162%-Chance bei Erreichen des Rekordhochs - Optionsscheineanalyse
04.08.2017, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 82%-Chance bei Erreichen des Jahreshochs - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG