Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Wacker Neuson: Kurssprung nach Zahlen - Zertifikateanalyse


14.03.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung das Unlimited Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000DF1G2L3/ WKN DF1G2L) der DZ BANK auf die Aktie von Wacker Neuson (ISIN DE000WACK012/ WKN WACK01) vor.

Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson profitiere von vollen Auftragsbüchern, die Zahlen aus 2018 seien nach dem harten Sparkurs entsprechend positiv ausgefallen. Die Aktie habe ebenfalls positiv reagiert und sei intraday um über 10 Prozent angesprungen.

Zu den Zahlen: Im abgelaufenen Geschäftsjahr habe der Umsatz um 11 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro zugelegt. Weil das Unternehmen zeitgleich seine Kosten gesenkt habe, habe der Betriebsgewinn (EBIT) am Ende sogar um 22 Prozent auf 160 Mio. Euro zulegen können. Die Fortsetzung des Sparkurses werde die Profitabilität nachhaltig steigern, wie das Unternehmen am Donnerstag mitgeteilt habe. Ausgebremst worden sei der Industriekonzern Wacker Neuson jedoch von Engpässen bei der Zulieferkette. Für das laufende Geschäftsjahr rechne Wacker Neuson angesichts voller Auftragsbücher mit einem Umsatz zwischen 4 und 8 Prozent auf bis zu 1,85 Mrd. Euro. Die operative Umsatzrendite (EBIT-Marge) solle in 2019 auf 9,5 bis 10,2 zulegen.


Aus dem Blickwinkel der Charttechnik ergebe sich nach dem heutigen Kurssprung über einen wichtigen Widerstandsbereich zwischen 20 und 21,30 Euro kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial. Sollte das hohe Niveau bis Ende dieser Handelswoche gehalten werden, wäre ein Ausbruch aus dem vorausgegangenen Abwärtstrendkanal bestehend seit Anfang 2018 als mustergültig zu bezeichnen. Positiv anzumerken sei auch der im heutigen Handel überwundene 50-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 21,31 Euro. Dieser fungiere bei potenziellen Rücksetzers nun als erste große Unterstützungsmarke.

Nach Ausbruch über den entscheidenden Widerstandsbereich um 21 Euro könnten nun direkte Long-Positionen mit einem Zielbereich um 25 Euro beispielsweise über das Unlimited Turbo Long Zertifikat aufgebaut werden. Die hieraus resultierende Renditechance belaufe sich auf 52 Prozent, spätestens um 26 Euro müsse jedoch mit merklichen Gewinnmitnahmen gerechnet werden. Als Verlustbegrenzung sollte das Niveau von knapp unter 20 Euro gemessen am Basiswert herangezogen werden.

Für den Fall eines Rückläufers mindestens unter 19 Euro könnte ein Wiedereintauchen in den vorherigen Abwärtskanal einsetzen. In diesem Fall müssten sich Investoren mit weiteren Kursabschlägen zurück auf die größere Horizontalunterstützung bei 16 Euro herumplagen.

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat könnten Investoren aus dem Stand heraus auf eine weiter steigende Wacker Neuson-Aktie bis in Bereich von 25 Euro setzen und hierbei eine Rendite von 52 Prozent erzielen. Als Verlustbegrenzung sei das Niveau von knapp unter 20 Euro anzusetzen. Der Anlagehorizont dürfte einige Wochen in Anspruch nehmen, zwischengeschaltete Rückläufer müssten aber stets einkalkuliert werden, aber auch für einen Long-Einstieg genutzt werden. (14.03.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
30.11.2017, DZ BANK
Endlos Turbo Long 22,285 open end auf Wacker Neuson: GEX-Mitglied auf Abruf - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG