Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bonus Cap auf Carl Zeiss Meditec: Die Aktie hat einen beeindruckenden Lauf hinter sich - Zertifikateanalyse


16.05.2019
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000CJ8BV89/ WKN CJ8BV8) der Commerzbank auf die Aktie von Carl Zeiss Meditec (ISIN DE0005313704/ WKN 531370).

Der Medizintechnik-Hersteller Carl Zeiss Meditec habe dank der ungebrochenen Nachfrage nach Lasern zur Sehschärfenkorrektur im ersten Geschäftshalbjahr glänzend verdient. Bei einem Umsatzanstieg um knapp neun Prozent auf gut 667,2 Mio. Euro habe das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um ein Viertel auf 110,4 Mio. Euro angezogen. Die entsprechende Marge habe sich von 14,4 Prozent im Vorjahr auf 16,5 Prozent verbessert. Das Unternehmen sehe sich daher auf einem guten Weg, seine erst kürzlich angehobenen Ziele im Gesamtjahr zu erreichen. Demnach solle der Umsatz 2019 zwischen 1,35 und 1,42 Mrd. Euro und die EBIT-Marge zwischen 15 und 17,5 Prozent landen. Ferner habe Carl Zeiss Meditec angekündigt, die Prognose zur mittelfristigen Entwicklung der EBIT-Marge im Rahmen der Veröffentlichung der Geschäftsjahresergebnisse 2018/19 unter Berücksichtigung der geplanten strategischen Investitionen in Forschung und Entwicklung erneut zu überprüfen. Anleger hätten das als Hinweis auf eine Anhebung der Mittelfristziele gewertet. Denn die Aktien seien nach Vorlage der Zahlen auf ein neues Rekordhoch von 90,60 Euro gestiegen.

Nach Meinung der Analysten dürfte es das dann aber auch gewesen sein. Selbst die optimistischsten Kursziele würden nach der 50-Prozent-Rally in den vergangenen zwölf Monaten nur noch ein Aufwärtspotenzial von gut sieben Prozent implizieren. Anleger, die den MINI Future (ISIN DE000GA4LXF1/ WKN GA4LXF) von Goldman Sachs aus Ausgabe 15/2019 im Depot hätten, seien daher gut beraten, ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen und erst einmal eine vorsichtigere Schiene zu fahren. Dazu bietet sich beispielsweise das Bonus Cap der Commerzbank mit tief im Geld liegender Barriere bei 60 Euro an, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 19/2019) (16.05.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
18.04.2019, ZertifikateJournal
MINI Future auf Carl Zeiss Meditec: Vorstand wird optimistischer - Optionsscheineanalyse
13.12.2018, ZertifikateJournal
Turbo Call-Optionsschein auf Carl Zeiss Meditec: Gegen den Trend - Optionsscheineanalyse
27.09.2018, ZertifikateJournal
MINI Short auf Carl Zeiss Meditec: Mutige Anleger können sich in Stellung bringen - Optionsscheineanalyse
30.08.2018, ZertifikateJournal
Discount Call auf Carl Zeiss Meditec: Rendite auf 1,4% zusammengeschmolzen - Verkaufen! Optionsscheinenews
12.07.2018, ZertifikateJournal
Discount Call auf Carl Zeiss Meditec: Rekordfahrt geht weiter - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG