Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Faktor-Zertifikat auf MDAX: 30.000 Punkte im Fokus! Zertifikateanalyse


14.01.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Faktor-Zertifikat (ISIN DE000VE4JF45/ WKN VE4JF4) von Vontobel auf den 10X Long Index (ISIN CH0252016016/ WKN A12JQ7) linked to MDAX (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) vor.

Gut zwei Jahre lang hätten sich Anleger gedulden müssen, bis der sichtlich stärkere MidCap Index MDAX endlich aus seiner Deckung hervorgekommen sei und ein mustergültiges Signal aufgestellt habe. Mittelfristig scheine der Wert noch nicht vollkommen ausgereizt zu sein.


Der MidCap Index und kleiner Bruder des DAX umfasse insgesamt 50 mittelständische Aktienunternehmen und zeige sich in seiner Performance durchaus vergleichbar mit dem Hauptindex. Allerdings präsentiere sich dieses Barometer deutlicher fester und habe zuletzt über einen zweijährigen Widerstand um 27.525 Punkten zulegen können. Aufgrund der Ausdehnung der vorausgegangenen Konsolidierungsphase dürfte der jüngste Kursanstieg mittelfristige Auswirkungen auf das Barometer nehmen und erlaube es auch in 2020 auf ein erfolgreiches Jahr zu hoffen. Trendwendesignale seien derzeit nicht zu erkennen, auch sei der seit Mitte 2011 bestehende Aufwärtstrend vollkommen intakt und biete weiterhin vielversprechende Handelsansätze.

Auf der Unterseite finde der MDAX bei 27.525 Punkten zunächst eine starke Unterstützung vor. Diese könnte nach einem zu erwartenden Rückläufer ein Sprungbrett für frische Hochs fungieren, insgesamt werde ein weiterer Kursanstieg in den runden Bereich von 30.000 Punkten favorisiert. Dieses entspreche überdies dem 138,2% Fibonacci-Extension-Retracement und nehme in der Charttechnik eine wichtige Rolle ein. Sollte wider Erwarten jedoch das Unterstützungsniveau um 27.500 Zählern mindestens auf Monatsbasis gebrochen werden, müssten anschließend Rücksetzer in den Bereich von 26.000 Punkten einkalkuliert werden. Reiche dieses Niveau für eine nachhaltige Stabilisierung nicht aus, dürfte noch einmal der langfristige Aufwärtstrend bestehend seit 2011 um 23.950 Punkten (steigend) als weitere Stütze zum Zuge kommen. (14.01.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG