Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Investmentidee: Amazon.com - Die Initialzündung - Zertifikateanalyse


14.02.2020
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Amazon.com (ISIN US0231351067/ WKN 906866) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Die Amazon.com-Aktie habe im Börsenjahr 2019 ein Kursplus von 23 Prozent verbucht. An sich ein guter Wert. Allerdings verliere diese Leistung an Glanz, wenn man bedenke, dass der breit aufgestellte S&P 500-Index im gleichen Jahr um knapp 29 Prozent habe zulegen können. Von einem Wachstumswert wie Amazon hätte man eine Outperformance gegenüber dem Gesamtmarkt erwarten können.

In der zweiten Jahreshälfte 2019 sei die Amazon.com-Aktie kaum vom Fleck gekommen. Anleger hätten befürchtet, dass das Wachstum des E-Commerce-Riesen abflachen würde. Außerdem habe der Konzern hohe Summen in den Ausbau der Logistik rund um die Lieferung von Bestellungen auf der Amazon-Handelsplattform am Tag der Bestellung oder innerhalb von 24 Stunden gesteckt. Die verhaltene Einstellung der Investoren habe sich jedoch schlagartig geändert, als Amazon die Ergebnisse zum vierten Quartal 2019 präsentiert habe.

Die Ergebnisse hätten gezeigt, dass sich die Investitionen in die so genannten "same-day"- und "one-day-deliveries" lohnen würden. Amazon habe die Erwartungen der Analysten überraschend deutlich übertreffen können. Im vierten Quartal seien die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um 21 Prozent auf USD 87,44 Mrd. geklettert. Analysten hätten im Schnitt laut Refinitiv lediglich mit einem Wert in Höhe von USD 86,02 Mrd. gerechnet. Der bereinigte Gewinn je Aktie habe bei USD 6,47 und damit deutlich über den Markterwartungen von USD 4,03 gelegen. Auch das Cloud-Geschäft (Amazon Web Services, AWS) sei stärker als erwartet gewachsen.

Neben den Zahlen zum Schlussquartal 2019 habe Amazon auch mit dem Ausblick überzeugen können. So sollten die Umsatzerlöse im ersten Quartal 2020 im Vorjahresvergleich um 16 bis 22 Prozent auf USD 69,0 bis 73,0 Mrd. zulegen. Damit könnte Amazon das jüngste Wachstumstempo sogar noch erhöhen. Der operative Gewinn werde von Managementseite für die Zeit zwischen Januar und März 2020 bei USD 3,0 bis 4,2 Mrd. gesehen.

Amazon profitiere vor allem von der hohen Zahl an Prime-Kunden. Diese habe zuletzt weltweit bei rund 150 Millionen gelegen. Prime-Mitgliedern komme eine immer schnellere Lieferung ihrer Bestellungen zugute. Dazu gehöre zum Beispiel die kostenlose Lieferung von Lebensmitteln bei Amazon Fresh und Whole Foods Market innerhalb von zwei Stunden in mehr als 2.000 Städten in den USA. Darüber hinaus könnten sich die Kunden auf Prime Video über viele in Eigenregie produzierte Filme und Serien freuen.


Die Bekanntgabe der Geschäftszahlen zum vierten Quartal 2019 sei so etwas wie eine Initialzündung gewesen. Investoren hätten augenscheinlich gesehen, dass sich die hohen Wachstumsinvestitionen auszahlen würden. Entsprechend sei die Amazon.com-Aktie in die Höhe geschossen. Das Papier sei über die Marke von 2.100 US-Dollar geklettert und habe neue Höchststände erreicht. Damit habe Amazon erneut in einen exklusiven Club vorstoßen können.

Gemeinsam mit Apple, Microsoft und der Google-Muttergesellschaft Alphabet werde der Konzern an der Börse mit mehr als USD 1 Billion bewertet. Dies dürfte ein weiteres Zeichen dafür sein, dass die Amazon.com-Aktie angesichts der erreichten Kurshöhen alles andere als günstig erscheine. Sollte das Unternehmen jedoch das jüngst an den Tag gelegte Wachstumstempo beibehalten, könnte das Ende der Fahnenstange in Sachen Kurssteigerungen noch nicht erreicht worden sein.

Die Amazon.com-Aktie werde aktuell bei USD 2.144,99 (13.02.2020) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei USD 2.185,95 (11.02.2020), das Jahrestief bei USD 1.586,57 (03.08.2019) gelegen. Bei Bloomberg würden 53 Analysten die Amazon.com-Aktie auf "buy", fünf auf "hold" und 0 Analysten auf "sell" setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VE3Q8A4/ WKN VE3Q8A) auf Amazon.com mit einem Cap von USD 1.960,00. Der Discount betrage 15,05%. Die maximale Rendite belaufe sich auf 7,05%. Bewertungstag sei der 18.12.2020.

Eine Investmentidee sei auch das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VE5DEL0/ WKN VE5DEL) auf Amazon.com mit einem Cap von USD 2.000,00. Der Discount betrage 13,87%. Die maximale Rendite belaufe sich auf 7,74%. Bewertungstag sei der 05.03.2021.

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig sei, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen könnten jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen könnten. (14.02.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
22.01.2020, boerse-daily.de
Endlos Turbo Long-Optionsschein auf Amazon.com: Chance von 42 Prozent - Optionsscheineanalyse
29.10.2019, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Amazon.com: Chance von 76,5 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
06.09.2019, HebelprodukteReport
Amazon.com-Calls mit hohem Renditepotenzial - Optionsscheineanalyse
09.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Amazon.com: Ist der Höhenflug vorbei? Optionsscheineanalyse
18.07.2019, boerse-daily.de
Amazon.com-Long: 95-Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG