Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Deep-Express-Zertifikat auf Henkel: Gebraucht, aber gut in Schuss - Zertifikateanalyse


16.10.2020
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Deep-Express-Zertifikat (ISIN DE000LB1V1M6/ WKN LB1V1M) von der Landesbank Baden-Württemberg auf die Henkel-Aktie (ISIN DE0006048432/ WKN 604843).

Die Corona-Krise habe den Konsumgüterkonzern Henkel im ersten Halbjahr kräftig ausgebremst. Vor allem die größte Sparte - das Geschäft mit Klebstoffen - sei von der deutlich rückläufigen Nachfrage der Automobilindustrie belastet worden. Im dritten Quartal habe Henkel nun aber eine erste Trendwende geschafft. Auf Basis vorläufiger Zahlen habe der Konzern von Juni bis September ein organisches Umsatzwachstum von 3,9 Prozent erzielt. "Besonders erfreulich ist, dass alle unsere Geschäftsbereiche eine positive Entwicklung gezeigt haben", habe CEO Carsten Knobel bilanziert.

Der Konzern wage daher wieder eine Prognose für das laufende Jahr. Bereinigt um Währungseffekte sowie den Kauf und Verkauf von Unternehmensteilen dürfte der Umsatz 2020 etwa ein bis zwei Prozent niedriger ausfallen im Vorjahr, habe das Unternehmen mitgeteilt. Von den Erlösen sollten 13 bis 13,5 Prozent als bereinigtes EBIT bei Henkel hängen bleiben. Das sei an der Börse gut angekommen. Und auch Analysten hätten positiv reagiert. Zahlen und Ausblick seien besser als erwartet, habe es geheißen.

Mutige Anleger könnten daher einen Blick auf ein gebrauchtes Express-Zertifikat der LBBW werfen. Das Papier werde im Juni 2021 zu 1.090 Euro getilgt, wenn die Henkel-Aktie dann über 98,55 Euro stehe (aktuell: 92,29 Euro). Klappe es nicht, reiche bei Endfälligkeit ein Jahr später ein Kurs über 76,65 Euro aus, um die Maximalzahlung von 1.120 Euro je Zertifikat auszulösen. (Ausgabe 41/2020) (16.10.2020/zc/a/a)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
14.05.2020, HebelprodukteReport
Henkel-Discount-Puts mit 23%-Chance unterhalb von 80 Euro - Optionsscheineanalyse
17.03.2020, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Henkel: Jetzt sind defensive Aktien Trumpf - Optionsscheineanalyse
26.02.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Call-Optionsschein auf Henkel: Chance von 50 Prozent - Optionsscheineanalyse
07.01.2020, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Henkel: Chance von 134 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
19.12.2019, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 63%-Chance bei Kurserholung auf 94 EUR - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG