Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long Zertifikat auf Brent Crude Oil: Es wird Zukunft gehandelt - Zertifikateanalyse


19.11.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000MA3N853/ WKN MA3N85) von Morgan Stanley auf Brent Crude Oil vor.

Erst für das Jahr 2021 sehe die OPEC einen Anstieg der Ölnachfrage, für dieses Jahr seien auf dem jüngsten Treffen am Dienstag die zu Beginn dieses Jahres getroffenen Prognosen noch einmal nach unten revidiert worden. Trotzdem könne der Ölpreis seit Tagen dynamisch zulegen.

Während die OPEC für das aktuelle Jahr wegen der anhaltenden Corona-Pandemie einen Ölnachfragerückgang mit den damit einhergehen negativen Auswirkungen auf Verkehr und in die industrielle Nachfrage nach Treibstoffen sehe, zeige das Chartbild am Beispiel der Nordseesorte Brent Crude Öl derzeit ein ganz anderes Bild. Seit Anfang November und nach einem Test der Unterstützung von 36,00 US-Dollar habe das schwarze Gold bislang um 26 Prozent auf rund 45,00 US-Dollar pro Fass zulegen können. Damit bewege sich der Ölpreis nun wieder oberhalb des 200-Tage-Durchschnitts und steuere aktuellen die Jahreshochs aus Ende August an. Grund zur Hoffnung und Auslöser der Rally könnten die beiden erfolgreichen Studien der Pharmaunternehmen gegen das Corona-Virus sein und den damit verbundenen Unsicherheiten endlich ein Ende bereiten.


Aus technischer Sicht sei die Kursentwicklung seit Anfang dieses Monats sehr positiv zu bewerten, sofern das aktuelle Monatshoch noch übertrumpft werden könne. Dann nämlich würde sich eine fünfwellige Impulswelle einstellen, die im weiteren Verlauf den Grundstein für mittelfristig steigende Ölpreise legen würde. Auf Sicht der kommenden Tage sei ein Test der Jahreshochs bei 46,53 US-Dollar zu erwarten, anschließend aber müsste sich eine dreiwellige Korrekturbewegung zurück auf ein Niveau von grob 42,00 US-Dollar einstellen.

Wer sich trotzdem den kurzfristig entschlossenen Marktteilnehmern anschließen möchte, könne hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat zurückgreifen. Sollten jedoch die Hochs aus letzter Woche bei 45,30 US-Dollar erst gar nicht übertroffen werden, würde das Chartbild Fragen aufwerfen. Rückläufer auf den EMA 50 um 42,07 US-Dollar wären dann kaum zu vermeiden, darunter finde Brent Crude Öl um 40,00 US-Dollar eine weitere Unterstützung vor.

Wer sich nur auf Sicht von wenigen Tagen engagieren möchte, könnte ein direktes Long-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat mit einem Ziel an den Jahreshochs bei 46,53 US-Dollar eingehen. Die mögliche Rendite-Chance beliefe sich dabei auf 35 Prozent, der Schein dürfte am Ende bei 6,00 Euro notieren. An dieser Stelle ende allerdings auch die Handelsidee, anschließend dürfte sich eine längere 1-2-3-Korrektur anschließen, die hervorragende Einstiegschancen auf einem deutlich niedrigen Kursniveau erlauben würde. Der vorgestellte Schein eigne sich allerdings auch für ein längerfristiges Engagement, hier sei aber ein Anlagehorizont mindestens bis Mitte nächsten Jahres zu beachten. (19.11.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG