Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Zertifikate auf HeidelbergCement: Potenzial durch US-Infrastruktur? Zertifikateanalyse


14.01.2021
ZertifikateReport

Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Thorsten Welgen vom "ZertifikateReport" stellt in seiner aktuellen Ausgabe Derivate auf die Aktie von HeidelbergCement (ISIN DE0006047004/ WKN 604700) vor.

Mit einer demokratischen Mehrheit im US-Senat kämen auch wieder die gigantischen Infrastrukturprojekte zurück auf die Agenda der nächsten vier Jahre. Davon sollte auch die Aktie von HeidelbergCement profitieren können: So würden die Analysten der Société Générale davon ausgehen, dass sich das Plus beim Infrastrukturausbau direkt in einen höheren Gewinn pro Aktie umrechnen lasse. Ihr 12-Monats-Kursziel hätten sie Anfang Januar von 59 auf 75 Euro nach oben gesetzt. Wer beim aktuellen Kurs von 68 Euro bereits von einer Seitwärtsbewegung profitieren möchte, positioniere sich entsprechend seiner Risikobereitschaft und Ertragserwartung mit geeigneten Zertifikaten.

Das Discount-Zertifikat (ISIN DE000SD1BT06/ WKN SD1BT0) der Société Générale biete bei einem Preis von 61,90 Euro einen Puffer von knapp 9 Prozent auf den aktuellen Aktienkurs und eine Rendite von 2,10 Euro oder 16,9 Prozent p.a., sofern der Aktienkurs am Bewertungstag, dem 19.03.2021, auf oder über dem Cap vom 64 Euro schließe. Andernfalls würden Anleger die Lieferung einer Aktie erhalten.


Mehr Puffer mit Barriere: Beim Capped-Bonus-Zertifikat (ISIN DE000PF5JAG2/ WKN PF5JAG) der BNP betrage der Abstand zur Barriere bei 54 Euro gut 20 Prozent. Beim Preis von 64,96 Euro bringe das Zertifikat 5,04 Euro oder 17,3 Prozent p.a. (Bonus-Level und Cap 70 Euro), wenn die Aktie bis zum Bewertungstag am 18.06.2021 nie die Barriere berühre oder unterschreite, andernfalls würden Anleger einen Barausgleich erhalten. Attraktives Pricing: Das Produkt handle mit einem Abgeld 4,4 Prozent günstiger als die Aktie.

Die Aktienanleihe (ISIN DE000HX7JRL0/ WKN HX7JRL) der HVB zahle unabhängig vom Aktienkurs am Laufzeitende (27.12.2021) den festen Kupon von 5,5 Prozent p.a. Durch den Einstieg unter pari (98,03 Prozent) steige die effektive Rendite auf 7,7 Prozent p.a., wenn die Aktie am Bewertungstag 17.12.2021 zumindest auf dem Basispreis von 60 Euro (Puffer: 11,6 Prozent) schließe. Bei Kursen darunter würden Anleger 16 Aktien nach Bezugsverhältnis erhalten (1.000 Euro dividiert durch 60 Euro; Bruchteile im Barausgleich).

Wer auf Sicht von drei bis zwölf Monaten zumindest von einer Seitwärtsbewegung der HeidelbergCement-Aktie ausgehe und sich gegen moderate Kursrückgänge absichern möchte, könne seine Markteinschätzung mit Zertifikaten derzeit zu attraktiven Konditionen umsetzen. (14.01.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
23.12.2020, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 83%-Chance bei Erreichen des Jahreshochs - Optionsscheineanalyse
10.12.2020, ZertifikateJournal
Turbo Bull auf HeidelbergCement: Konsolidierung oben auf der To-do-Liste - Optionsscheinenews
12.11.2020, ZertifikateJournal
Turbo Bull Open End auf HeidelbergCement: Long-Investments haben einen gewissen Reiz - Optionsscheinenews
30.09.2020, boerse-daily.de
HeidelbergCement steigert Marge - Turbo Open End Call mit 75-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
10.08.2020, boerse-daily.de
Turbo Long auf HeidelbergCement: 64 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG