Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Boeing-Stay Low-Scheine mit 42%-Chance unterhalb von 420 USD - Optionsscheineanalyse


11.04.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Stay Low-Optionsscheine der Société Générale auf die Boeing-Aktie (ISIN US0970231058/ WKN 850471) vor.

Nach den Abstürzen der der zwei Boeing 737 MAX-Maschinen und den darauf folgenden Konsequenzen, wie dem massiven Imageverlust, sinkenden Auslieferungen und Klagen von Aktionären erscheine ein Investment in die Boeing-Aktie derzeit als wenig attraktiv.

Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass das Aufwärtspotenzial der angeschlagenen Boeing-Aktie auch in den kommenden Monaten limitiert sein sollte, könnte eine Investition in Stay-Low-Optionsscheinen auf den Index interessant sein.

Während mit klassischen Hebelprodukten ausschließlich beim tatsächlichen Eintritt der Markterwartung ein Veranlagungserfolg möglich sei, könnten Anleger mit exotischen Optionsscheinen auch dann hohe Gewinne erzielen, wenn ein Marktereignis nicht eintrete. Stay-High oder Stay-Low-Optionsscheine würden gerade dann besonders attraktive Renditechancen bieten, wenn der Kurs des Basiswertes vordefinierte KO-Schwellen nicht berühre oder durchkreuze.


Anleger mit der Marktmeinung, dass sich die Boeing-Aktie in den nächsten sechs Monaten zwar durchaus wieder steigern könnte, das Aufwärtspotenzial aber begrenzt sein sollte, könnten einen Blick auf den SG-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000SR0L2W7/ WKN SR0L2W) auf die Boeing-Aktie mit KO-Level bei 420 USD, Bewertungstag am 20.09.2019, werfen. Beim Aktienkurs von 368,70 USD sei der Stay-Low-Schein mit 6,88 bis 7,03 Euro gehandelt worden.

Wenn die Boeing-Aktie bis zum Bewertungstag permanent unterhalb des KO-Levels von 420 Punkten verbleibe, dann werde der Schein am 27.09.2019 mit 10 Euro zurückbezahlt. Berühre oder überschreite der Aktienkurs den KO-Level, dann verfalle der Schein nahezu wertlos. Somit ermögliche dieser Stay-Low-Optionsschein einen Ertrag in Höhe von 42,25 Prozent, wenn die Boeing-Aktie bis zum 20.09.2019 niemals um mindestens 13,91 Prozent auf 420 USD oder darüber hinaus ansteige.

Mit dem SG-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000SR0L2Z0/ WKN SR0L2Z) auf die Boeing-Aktie mit KO-Level bei 460 USD, Bewertungstag am 20.12.2019, könnten Anleger bis zum Jahresende 2019 hohe Erträge erzielen, wenn der Aktienkurs sogar sein Allzeithoch bei 445,95 USD überschreite.

Beim Aktienkurs von 368,70 USD sei der Schein mit 8,48 bis 8,63 Euro taxiert worden. Bleibe der Aktienkurs bis zum 20.12.2019 unterhalb von 460 USD, dann werde der Schein einen Ertrag von 15,87 Prozent abwerfen. (Ausgabe vom 10.04.2019) (11.04.2019/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.07.2019, HebelprodukteReport
Boeing-Puts mit 42%-Chance bei Kursrückgang auf 347,40 USD - Optionsscheineanalyse
20.06.2019, HebelprodukteReport
Boeing-Calls mit 75%-Chance nach Ausbruch aus dem Trendkanal - Optionsscheineanalyse
05.06.2019, HebelprodukteReport
Mit Boeing-Discount-Puts in drei Monaten 52%-Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
23.05.2019, HebelprodukteReport
Boeing-Calls nach Kaufsignal mit 75%-Chance - Optionsscheineanalyse
25.04.2019, boerse-daily.de
Boeing Short: 26-Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG