Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Evonik-Calls nach den Zahlen mit 77%-Chance - Optionsscheineanalyse


05.08.2016
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Long-Hebelprodukte auf die Evonik-Aktie (ISIN DE000EVNK013/ WKN EVNK01) vor.

Der Umsatz des Spezialchemiekonzern Evonik habe sich im zweiten Quartal 2016 trotz gestiegener Absatzmengen wegen niedriger Preise um 7 Prozent auf 3.258 Millionen Euro verringert. Auch das bereinigte EBITDA habe mit 585 Millionen deutlich unterhalb des Ergebnisses des Vorjahresquartals gelegen. Nachdem sich das Management zuversichtlich gegeben habe, um für das laufende Jahr ein bereinigtes EBITDA in der oberen Hälfte der angepeilten Bandbreite von 2 bis 2,2 Milliarden Euro zu erreichen, habe der Kurs der im MDAX-Index gelisteten Aktie um mehr als drei Prozent zugelegt.


Wenn die Evonik-Aktie die seit Januar 2016 andauernden Seitwärtsbewegung zwischen 25 und 29 Euro nach oben hin verlasse, um danach zumindest auf 31 Euro anzusteigen, dann würden risikobereite Anleger mit Long-Hebelprodukte interessante Renditechancen vorfinden.

Der BNP-Call-Optionsschein (ISIN DE000PB4D7M3/ WKN PB4D7M) auf die Evonik-Aktie mit Basispreis 29 Euro, Bewertungstag 21.10.16, BV 0,1, sei beim Evonik-Aktienkurs von 28,83 Euro mit 0,12 bis 0,13 Euro gehandelt worden. Gelinge dem Aktienkurs innerhalb des nächsten Monats der Anstieg auf 31 Euro, dann werde der Kaufoptionsschein einen handelbaren Preis von etwa 0,23 Euro (+77 Prozent) erreichen.

Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HU5MDU2/ WKN HU5MDU) auf die Evonik-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 26,06216 Euro, BV 0,1, sei beim Evonik-Kurs von 28,83 Euro mit 0,30 bis 0,31 Euro taxiert worden. Wenn die Evonik-Aktie in nächster Zeit auf 31 Euro ansteige, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,49 Euro (+58 Prozent) erhöhen.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UT8QVM2/ WKN UT8QVM) auf die Evonik-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 24,3431 Euro, BV 0,1, sei beim genannten Aktienkurs - unter anderem auch an der EUWAX in Stuttgart - mit 0,47 bis 0,48 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Evonik-Aktie auf 31 Euro werde sich der innere Wert des Turbos auf 0,66 Euro (+38 Prozent) steigern. (05.08.2016/oc/a/d)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
07.11.2019, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Evonik: Sparanstrengung befeuert Erholung - Optionsscheineanalyse
06.09.2019, HebelprodukteReport
Evonik-Calls mit 72%-Chance bei Kursanstieg auf 25 Euro - Optionsscheineanalyse
07.03.2018, HebelprodukteReport
Evonik-Calls mit 105%-Chance Kurserholung auf 30 Euro - Optionsscheineanalyse
15.02.2018, ZertifikateJournal
Call-Optionsschein auf Evonik: Rücksetzer als Einstiegsgelegenheit - Optionsscheineanalyse
18.05.2017, HebelprodukteReport
Evonik-Calls mit 111%-Chance bei Kursanstieg auf 33 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG