Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Evonik-Calls mit 105%-Chance Kurserholung auf 30 Euro - Optionsscheineanalyse


07.03.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Evonik (ISIN DE000EVNK013/ WKN EVNK01) vor.

Nach der Veröffentlichung der unter den Expertenerwartungen liegenden Zahlen für das Jahr 2017 sei der Kurs der Evonik-Aktie am 06.03.2018 mit nahezu 5 Prozent ins Minus gerutscht. Auch im frühen Handel des 07.03.2018 habe sich die Aktie mit einem Minus von 2 Prozent am unteren Ende der im MDAX gelisteten Werte aufgehalten. In den aktuellsten Analysen hätten die Experten zwar ihre Kursziele reduziert, aber die Einstufung "outperform" mit Kurszielen von bis zu 35 Euro beibehalten.

Risikobereite Anleger mit der Markteinschätzung, dass der Kursrückgang der vergangenen zwei Tage übertrieben gewesen sei und die Marke von 30 Euro bald wieder erreicht werde, könnten eine Investition in Long-Hebelprodukte ins Auge fassen.


Der HypoVereinsbank-Call-Optionsschein (ISIN DE000HU933H5/ WKN HU933H) auf die Evonik-Aktie mit Basispreis bei 29 Euro, Bewertungstag 13.06.2018, BV 0,1, sei beim Evonik-Aktienkurs von 28,04 Euro mit 0,068 bis 0,078 Euro gehandelt worden. Wenn sich der Kurs der Evonik-Aktie in den nächsten zwei Wochen auf 30 Euro erhole, dann werde der handelbare Preis des Calls auf 0,16 Euro (+105 Prozent) ansteigen.

Der DZ BANK-Open End Turbo-Call (ISIN DE000DGK3YA9/ WKN DGK3YA) auf die Evonik-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 26,038 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 28,04 Euro mit 0,24 bis 0,25 Euro taxiert worden. Könne der Kurs der Evonik-Aktie in den nächsten Tagen wieder auf 30 Euro zulegen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,39 Euro (+56 Prozent) erhöhen.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MF1UBZ9/ WKN MF1UBZ) auf die Evonik-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 24,98 Euro, BV 0,1, sei beim Evonik-Aktienkurs von 28,04 Euro mit 0,35 bis 0,36 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Evonik-Aktie auf 30 Euro werde der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,50 Euro (+39 Prozent) ansteigen. (07.03.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
07.11.2019, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Evonik: Sparanstrengung befeuert Erholung - Optionsscheineanalyse
06.09.2019, HebelprodukteReport
Evonik-Calls mit 72%-Chance bei Kursanstieg auf 25 Euro - Optionsscheineanalyse
15.02.2018, ZertifikateJournal
Call-Optionsschein auf Evonik: Rücksetzer als Einstiegsgelegenheit - Optionsscheineanalyse
18.05.2017, HebelprodukteReport
Evonik-Calls mit 111%-Chance bei Kursanstieg auf 33 Euro - Optionsscheineanalyse
05.08.2016, HebelprodukteReport
Evonik-Calls nach den Zahlen mit 77%-Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG