Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Endlos Turbo Long 48,3525 auf Fielmann: Marktführer mit Wachstumspotenzial - Optionsscheineanalyse


02.05.2019
DZ BANK

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) einen Endlos Turbo Long 48,3525 (ISIN DE000DF2CV31/ WKN DF2CV3) mit dem Basiswert Fielmann vor.

Die Optikerkette Fielmann habe im Geschäftsjahr 2018 ihre Ergebnisse gesteigert. Der Hauptversammlung am 11. Juli 2019 werde daher eine Dividendenerhöhung zur Abstimmung vorgelegt. Nach 1,85 Euro je Aktie im Vorjahr wolle das Unternehmen nun 1,90 Euro je Aktie an seine Anteilseigner ausschütten.

Die positive Geschäftsentwicklung habe sich zu Beginn des neuen Geschäftsjahres 2019 fortgesetzt. Fielmann habe eine starke Brillennachfrage verzeichnet, was zu einer erfreulichen Entwicklung im ersten Quartal geführt habe. Demnach habe die Gesellschaft mit 1,99 Mio. Brillen 3,4% mehr verkaufen können als im Vorjahreszeitraum. Dank eines verbesserten Produktmix sei der Umsatz um 6,3% auf 371,8 Mio. Euro gestiegen. Überproportional dazu hätten sich die Gewinne verbessert. Beim Ergebnis vor Steuern (EBT) habe das Plus bei 9,4% auf 67,2 Mio. Euro gelegen. Unter dem Strich habe Fielmann 46,6 Mio. Euro und damit 9,8% mehr als im Vorjahreszeitraum verdient.

Die positive Entwicklung zu Jahresbeginn stimme den Vorstand für den weiteren Jahresverlauf zuversichtlich. Er habe die Prognosen für das Gesamtjahr bestätigt. Der Konzern rechne mit einem leichten Anstieg des Absatzes. Ein verbesserter Produktmix solle gleichzeitig zu einer Umsatzausweitung führen, die leicht über dem Vorjahreswert sowie dem Durchschnitt der Vorjahre liegen werde.


Um die eigene Marktposition zu festigen und auszubauen, wolle Fielmann den finanziellen Spielraum nutzen und weiterhin investieren. Konkret sollten in diesem und im nächsten Jahr zusammen mehr als 200 Mio. Euro ausgegeben werden. Geplant sei der Ausbau des Filialnetzes in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Digitalisierung. Das Unternehmen setze dabei auf eine Kombination aus Online-Handel und stationären Geschäften, um persönliche Beratung vor Ort und digitale Services zu verknüpfen. Das DZ BANK-Derivate-Team sehe darin eine sinnvolle Strategie. Gerade im Bereich Sehhilfen werde es auch künftig nicht ohne eine persönliche Beratung gehen.

Erfolge bei der "Omnichannel"-Strategie könne der Konzern bereits im Bereich Kontaktlinsen vorweisen. 2018 habe die Gesellschaft in diesem Bereich ein schnelleres Wachstum als der Markt erzielt, wodurch sie Marktanteile habe gewinnen können. Nun arbeite Fielmann am Online-Brillenverkauf. Dafür seien innovative Technologien wie die verlässliche 3D-Anprobe, die millimetergenaue 3D-Anpassung sowie der Online-Sehtest erforderlich. Die Tochter Fielmann-Ventures entwickle diese Schlüsseltechnologien selbstständig und in Zusammenarbeit mit Partnern. Im Rahmen dieses Vorhabens habe sich Fielmann Ende 2018 mit 20% an der französischen Firma FittingBox beteiligt, die im Bereich Augmented Reality tätig sei. FittingBox habe eine 3D-Anprobetechnologie entwickelt, die laut Fielmann allen relevanten Alternativen deutlich überlegen sei.

Bezüglich der längerfristigen Perspektiven sei das DZ BANK-Derivate-Team zuversichtlich, dass Fielmann weiterhin von seiner marktführenden Position im Kerngeschäft Brillen profitieren werde. Darüber hinaus sehe man Chancen in der Digitalisierung sowie den Bereichen Sonnenbrillen, Kontaktlinsen und Hörakustik. Das DZ BANK-Derivate-Team gehe daher von einer Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses aus.

Die Aktie von Fielmann zeige seit dem Mehrjahrestief von Oktober 2018 eine Aufwärtsbewegung. In den vergangenen drei Monaten habe sich dabei eine Konsolidierung im Bereich von etwa 59 bis 62 Euro ausgebildet. Gelinge der nachhaltige Ausbruch am oberen Ende der aktuellen Trading-Range, steige nach Erachten des DZ BANK-Derivate-Teams die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung des aktuellen Aufwärtsimpulses, weshalb dann trendfolgende Long-Positionen in Erwägung gezogen werden könnten. Ein erstes Ziel in diesem Szenario stelle das 61,8%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung von Oktober 2017 bis Oktober 2018 bei 66,68 Euro dar. Ein weiteres potenzielles, mittelfristiges Ziel ergebe sich aus dem Verlaufshoch von Juli 2018 bei 71,90 Euro. Stopps könnten knapp unterhalb der Marke von 58,00 Euro platziert werden.

Mit einem Hebelprodukt könnten Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollziehe z.B. ein Endlos-Turbo Long auf die Fielmann AG die positive, aber auch die negative Kursentwicklung der Aktie gehebelt nach. Auf den Basiswert Fielmann AG stünden Anlegern verschiedene Endlos-Turbos Long zur Verfügung. Ein Beispiel sei der Endlos-Turbo Long mit einer aktuellen Knock-Out-Barriere von 48,3455 Euro. Werde die Knock-Out-Barriere berührt, verfalle das Zertifikat jedoch wertlos. (Stand vom 30.04.2019) (02.05.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
29.04.2019, HebelprodukteReport
Fielmann-Calls nach gute Zahlen mit hohen Renditechancen - Optionsscheineanalyse
21.02.2019, HebelprodukteReport
Fielmann-Calls mit 51%-Chance bei Kursanstieg auf 63 Euro - Optionsscheineanalyse
10.01.2019, HebelprodukteReport
Fielmann-Calls mit 45%-Chance bei Kursanstieg auf 60 EUR - Optionsscheineanalyse
29.11.2018, HebelprodukteReport
Fielmann-Calls mit 58%-Chance bei Kursanstieg auf 59 Euro - Optionsscheineanalyse
18.10.2018, HebelprodukteReport
Fielmann-Calls mit 109%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG