Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call auf RWE: Der Versorgertitel gehört 2019 zu den stärksten deutschen DAX-Aktien - Optionsscheineanalyse


05.12.2019
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000HZ2ALC0/ WKN HZ2ALC) von HVB onemarkets auf die Aktie von RWE (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) vor.

Kandidat für eine Jahresendrally auf dem deutschen Kurszettel sei RWE. Die Papiere würden 2019 mit einem Plus von knapp 38 Prozent zu den stärksten DAX-Aktien gehören. Dabei sei der Titel lange Zeit von Anlegern verschmäht worden. Zwischen 2008 und 2015 sei der Titel um mehr als 90 Prozent abgestürzt. Ausgangspunkt für die neue Beliebtheit bei Investoren sei die Neuordnung der deutschen Energiebranche gewesen. Mit dem Deal zwischen E.ON und RWE sei der Essener Kohlestromkonzern auf einen Schlag zu einem der größten Ökostromproduzenten der Welt aufgestiegen. In Europa sehe sich RWE schon als Nummer drei bei den Erneuerbaren Energien, bei Offshore-Windenergie sogar weltweit als Nummer zwei und insgesamt bei Windenergie global auf Rang vier.


"Diese Positionen wollen wir halten - und am liebsten ausbauen", habe die neue Chefin der RWE-Ökostromsparte, Anja-Isabel Dotzenrath, zum Handelsblatt gesagt. "Unser Anspruch ist es, bei allen Technologien, auf die wir setzen, führend zu sein." Die Managerin wolle zwar in Europa weiter eine starke Rolle spielen, plane aber bereits die Expansion in neue Länder: "Asien ist sehr attraktiv. Vor allem bei Offshore-Windenergie, aber auch bei Onshore-Wind und Solarenergie." Ihre gesamte Strategie wolle Dotzenrath auf dem RWE-Kapitalmarkttag im März 2020 präsentieren. Dadurch sei für Fantasie gesorgt. Kurzfristig könnten die Window-Dressing-Effekte für einen Kursschub sorgen.

Vor diesem Hintergrund ist ein bis März 2020 laufender Discount Call von HVB onemarkets interessant, bei dem der Cap knapp unter dem aktuellen Kurs (25,77 Euro) liegt, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Notiere RWE am Laufzeitende mindestens bei 25 Euro, würden Anleger 40,9 Prozent erzielen. (Ausgabe 48/2019) (05.12.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
10.09.2020, ZertifikateJournal
Discount Call auf RWE: Wandel zum Ökostrom-Konzern - Optionsscheineanalyse
26.08.2020, boerse-daily.de
Call Turbo-Optionsschein Open End auf RWE: 114-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
17.08.2020, HebelprodukteReport
RWE-Discount-Calls mit hohen Seitwärtschancen - Optionsscheineanalyse
09.07.2020, boerse-daily.de
RWE vor Ausbruch - Mini Future Long mit 20 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
26.06.2020, boerse-daily.de
RWE kommt gut durch die Krise - Call-Optionsschein mit 61 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG