Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Deutsche Telekom-Calls nach Kurssprung mit weiterem Potenzial - Optionsscheineanalyse


13.02.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie der Deutschen Telekom (ISIN DE0005557508/ WKN 555750) vor.

Laut Analyse von www.godmode-trader.de befinde sich die Deutsche Telekom-Aktie seit einem Tief bei 12,73 Euro im März 2018 in einer Aufwärtsbewegung, im Zuge derer die Aktie im Oktober 2019 bei 16,25 Euro den höchsten Stand seit dem Jahr 2017 erreicht habe. Danach sei es mit dem Aktienkurs wieder auf bis zu 14,39 Euro nach unten gegangen. Nach der im "Wall Street Journal" veröffentlichten Nachricht über eine bevorstehende Genehmigung der Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint habe der Aktienkurs im frühen Handel des 11.02.2020 zeitweise um bis zu 4,5 Prozent zugelegt. In den nächsten Tagen könnte die Aktie auf ihre möglichen Kursziele von 15,80 und 16,25 Euro ansteigen. Unterhalb von 14,94 Euro würde sich die charttechnische Situation allerdings wieder eintrüben.

Für risikobereite Anleger, die bereits bei einem Kursanstieg auf 16 Euro zu hohen Renditen gelangen möchten, könnte sich eine Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.


Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein (ISIN DE000MC6AU95/ WKN MC6AU9) auf die Deutsche Telekom-Aktie mit Basispreis bei 15 Euro, Bewertungstag 09.04.2020, BV 1, sei beim Aktienkurs von 15,48 Euro mit 0,60 bis 0,61 Euro gehandelt worden. Gelinge der Deutsche Telekom-Aktie in spätestens einem Monat der Anstieg auf die Marke von 16 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf knapp oberhalb seines inneren Wertes von 1,00 Euro und zwar auf 1,01 Euro (+66 Prozent) steigern.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PX8BFY3/ WKN PX8BFY) auf die Deutsche Telekom-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 14,7995 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 15,48 Euro mit 0,72 bis 0,73 Euro taxiert worden. Lege die Deutsche Telekom-Aktie auf 16 Euro zu, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 1,20 Euro (+64 Prozent) erhöhen.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JM5DS27/ WKN JM5DS2) auf die Deutsche Telekom-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 14,437 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 15,48 Euro mit 1,05 bis 1,06 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Deutsche Telekom-Aktie auf 16 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,56 Euro (+47 Prozent) steigern. (Ausgabe vom 11.02.2020) (13.02.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
21.05.2020, HebelprodukteReport
27% Seitwärtschance mit Deutsche Telekom-Discount-Calls - Optionsscheineanalyse
29.04.2020, boerse-daily.de
Call Turbo-Optionsschein Open End auf Deutsche Telekom: Chance von 29 Prozent - Optionsscheineanalyse
23.03.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf Deutsche Telekom: 74 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
12.03.2020, HebelprodukteReport
Dt. Telekom-Discount-Calls mit 22%-Chance in drei Monaten - Optionsscheineanalyse
27.11.2019, boerse-daily.de
Open End Turbo Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom: Chance von 86 Prozent - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG