Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

DAX weiterhin seitwärts - StayLow-Optionsschein mit 51%-Chance - Optionsscheineanalyse


06.10.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Noch exakt vier Wochen bleiben bis zu den Präsidentschaftswahlen in den USA und der Ausgang könnte unter den gegebenen Umständen kaum spannender sein. Investoren halten ihr Schießpulver bislang aber noch trocken. Dies erklärt auch die seit Wochen andauernde Seitwärtsbewegung beim DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900). Mit einem StayLow-Optionsschein lässt sich jedoch auch in Seitwärtsphasen eine attraktive Rendite erzielen, so Ingmar Königshofen von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung zum StayLow-Optionsschein (ISIN DE000SR5XZE8/ WKN SR5XZE) der Société Générale.

Unter einem demokratischen Präsidenten würden Marktbeobachter von einer schwierigen Ausgangslage für die Aktienmärkte ausgehen, besonders die Zugpferde der letzten Jahre hätten von den umfangreichen Steuersenkungen unter Trump profitiert. Einer Studie der Bank of America zufolge könnten genau diese Aktien bei einem Wahlsieg Bidens überdurchschnittlich stark belastet werden, wenn der Herausforderer die Steuersenkungen Trumps wieder rückgängig machen sollte. Diese Schwäche dürfte sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch auf den heimischen Leitindex DAX auswirken. Noch aber laufe der Wahlkampf, trotz der Corona-bedingten Zwangspause für US-Präsident Trump. Aktionäre würden liebe ihre Füße weiter still halten und die Indices in den bekannten Grenzen rauf und runter treiben. Bis zu einem eindeutigen Wahlsieg in den USA könnte dies aus so bleiben.


Dies könnte für den DAX eine unmittelbare Fortsetzung der Schiebephase zwischen den eingrenzenden Kursmarken der letzten Monate, dem EMA 200 auf der Unterseite und der Mehrfachhürde bestehend aus dem Septemberhoch und dem Allzeithoch bei 13.795 Punkten bedeuten. Wie könnte man dem jetzt am besten entgegnen? Mit einem StayLow-Optionsschein. Dieser profitiere nämlich von einer Seitwärtsbewegung des Basiswertes, wie sie derzeit bei den wichtigsten Indices zu erkennen sei. Obendrein habe sich die laufende Pandemie als größerer Bremsklotz für die Weltwirtschaft herausgestellt, als zuvor noch erwartet worden sei und den zum Teil irrationalen Kurszuwächsen ein Ende bereite.

Der Einsatz eines StayLow-Optionsscheins (WKN SR5XZE) auf den DAX könnte eine gute Alternative zum klassischen Long- oder Short-Hebelprodukt darstellen. Sollte der deutsche Leitindex bis zum finalen Bewertungstag am 18. Dezember 2020 durchgehend unter der maßgeblichen Knockout-Schwelle von 14.000 Punkten notieren, könnten risikofreudige Anleger den maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro erreichen. Gemessen an der restlichen Restlaufzeit ergebe sich für Investoren - Stichtag 5. Oktober 2020 um 17:30 Uhr (Briefkurs 6,62 Euro) - ein potenzieller Kursgewinn von 51 Prozent. Sollte die Knockout-Schwelle jedoch vorher erreicht werden, würde dies einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals nach sich ziehen. Zur Vermeidung eines solchen Knockouts sollte deshalb der vorzeitige wie auch sehr schnelle Ausstieg aus dieser spekulativen Position erwogen werden, falls der DAX das Allzeithoch bei 13.795 Zählern nach oben überwinden könne. (06.10.2020/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
19.11.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Turbo Put-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
09.11.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
29.10.2020, HebelprodukteReport
DAX: Stay-Low-Scheine mit 29%-Chance unterhalb von 13.400 Punkten - Optionsscheineanalyse
27.10.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Put-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
27.10.2020, HebelprodukteReport
DAX-Discount Puts mit 12%-Chance unterhalb von 13.500 Punkten - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG