Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Microsoft-Calls mit 53%-Chance bei Kursanstieg auf 100 USD - Optionsscheineanalyse


14.03.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Microsoft (ISIN US5949181045/ WKN 870747) vor.

Laut einer im UBS-KeyInvest DailyTrader-Newsletter veröffentlichten Analyse könnten bei der Microsoft-Aktie nach dem neuen Allzeithoch weitere Kursgewinne folgen. Hier ein Auszug aus der Analyse:

"Nach der Finanzkrise startete Microsoft im März 2009 eine Aufwärtsbewegung, die den Titel vom Tief bei etwa 15 USD bis in den Bereich von 50 USD im November 2014 katapultierte. Dort begann eine Konsolidierung, die erst im Oktober 2015 mit einer Notierungslücke von etwa 4 USD nach oben aufgelöst wurde. Zum Jahresende 2015 erreichte die Aktie dann mit 56,85 USD den höchsten Stand seit März 2000. Danach setzte erneut eine Konsolidierung ein. Dabei fiel die Aktie bis Ende Juni 2016 auf ein zyklisches Tief bei 48,04 USD. Von dort begann ein Aufwärtstrend, der ohne größere Unterbrechungen bis heute anhält."


"Nach einer kleineren Verschnaufpause zwischen Juli und September 2017 hat die Aufwärtsdynamik seit Anfang Oktober 2017 wieder deutlich zugenommen. Dabei überwand die Aktie Ende Oktober mit einem Aufwärts-Gap von mehr als 7% sogar die 80,00-USD-Marke. Auch die kurzlebige Korrektur Anfang Februar in den Bereich von 85,00 USD hat die Aktie mit dem Anstieg auf ein neues Allzeithoch bei 96,54 USD sehr rasch wieder aufgeholt. Damit eröffnet sich nun weiteres Aufwärtspotenzial bis 100,00 USD."

Wenn die Microsoft-Aktie im nächsten Monat das nicht in allzu weiter Entfernung liegende Kursziel von 100 USD erreiche, dann würden Long-Hebelprodukte hohe Erträge ermöglichen.

Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein (ISIN DE000GD8Q8G9/ WKN GD8Q8G) auf die Microsoft-Aktie mit Basispreis bei 95 USD, Bewertungstag 15.06.2018, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 96,53 USD und dem EUR/USD-Kurs von 1,232 USD mit 0,45 bis 0,47 EUR gehandelt worden. Gelinge der Microsoft-Aktie innerhalb des kommenden Monats der relativ geringe 3,59-prozentige Anstieg auf 100 EUR, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,57 EUR (+21 Prozent) erhöhen.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UV5S266/ WKN UV5S26) auf die Microsoft-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 92,806 EUR, BV 0,1, sei bei der Kursindikation von 96,53 USD mit 0,37 bis 0,38 EUR taxiert worden. Gelinge der Microsoft-Aktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf die Marke von 100 USD, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,58 EUR (+53 Prozent) erhöhen. (14.03.2018/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
21.09.2018, HebelprodukteReport
Microsoft-Calls mit 79%-Chance bei Kursanstieg auf 120 USD - Optionsscheineanalyse
20.07.2018, HebelprodukteReport
Microsoft-Calls nach Zahlen mit hohen Renditechancen - Optionsscheineanalyse
13.07.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Microsoft: Starke Performance - Optionsscheineanalyse
08.06.2018, HebelprodukteReport
Microsoft-Calls mit 84%-Chance bei Kursanstieg auf 105 USD - Optionsscheineanalyse
09.05.2018, HebelprodukteReport
Microsoft-Calls mit 67%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG