Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Call-Optionsschein auf Goldman Sachs: Kaufenswert erst ab 248,00 US-Dollar - Optionsscheineanalyse


16.05.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Turbo Call-Optionsschein (ISIN DE000VA2B8Y0/ WKN VA2B8Y) von Vontobel auf die Aktie von Goldman Sachs (ISIN US38141G1040/ WKN 920332) vor.

Das klassische Investmentbanking werfe für Goldman Sachs immer weniger Gewinn ab, deshalb greife die US-Bank nun nach dem Privatkundengeschäft in Deutschland. Mit dieser Nachricht versetze das Geldhaus die deutsche Bankenbranche am Dienstag in Alarmstimmung.


In den USA habe Goldman Sachs bereits in 2016 begonnen den Privatkundensektor von sich zu überzeugen, nun solle auch der deutsche Markt erobert werden. Hierzulande aber sollten im ersten Schritt ausschließlich Online-Dienste angeboten werden, wodurch das Geldhaus Kosten sparen wolle. Den Anfang mache die Online-Plattform "Marcus". Europachef Richard Gnodde habe in der "Financial Times" angekündigt, dass Goldman Sachs seine Online-Banking-Plattform "Marcus" nach dem bevorstehenden Start in Großbritannien auch in Deutschland anbieten werde. Die US-Bank nehme bei ihrer Expansion besonders das Geschäft mit Sparkonten und Verbraucherkrediten ins Visier.

Derzeit halte sich die Aktie der US-Investmentbank Goldman Sachs im Bereich der Jahreshöchststände aus Ende 2007 auf, wobei es kürzlich erst gelungen sei, ein frisches Allzeithoch bei 275,31 US-Dollar zu markieren. Ab Mitte März ei schließlich eine kleine Korrektur zurück auf das Kursniveau von 227,40 US-Dollar gefolgt, wo der Wert wieder einen Boden habe vorfinden können und zur Oberseite abgedreht sei. Jetzt stehe der Abwärtstrend seit den Verlaufshochs aus diesem Jahr im Fokus der Anleger, der aber bald einem Ausbruchsversuch unterzogen werden könnte. Die expansive Geschäftspolitik könnte dem Wertpapier vielleicht zu Aufschwung verhelfen, oder aber die nächsten Quartalszahlen am 17. Juli 2018.

Ausgehend von einem baldigen Anstieg der Aktie über den Abwärtstrend und die Marke von mindestens 248,00 US-Dollar im Basiswert Goldman Sachs, können risikofreudige Anleger schon sehr bald über den vorgestellten Turbo Call-Optionsschein Long-Positionen eröffnen und am Ende eine Rendite von gut 150 Prozent erzielen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Die Verlustbegrenzung sei zunächst nicht höher als 230,00 US-Dollar anzusetzen, da mit anhaltender Volatilität um die aktuelle Trendlinie gerechnet werden müsse. (Veröffentlicht am 15.05.2018) (16.05.2018/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.10.2017, Bank Vontobel Europe AG
Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf Goldman Sachs - Erwartungen übertroffen - Optionsscheineanalyse
01.03.2011, Performaxx-Anlegerbrief
Goldman Sachs-OS Stopp-Loss bei 170 USD
31.03.2009, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Optionsschein auf Goldman Sachs
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG