Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Long auf EUR/PLN: Es geht aufwärts - Optionsscheineanalyse


11.02.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000DDX0F09/ WKN DDX0F0) der DZ BANK auf das Währungspaar EUR/PLN (ISIN EU0006169930/ WKN 616993) vor.

Ende Januar sei es bei Währungspaar Euro zum Polnischen Zloty (PLN) zu einem folgeschweren Fehlsignal gekommen, seitdem werte der Euro wieder massiv auf. Bis zur oberen Handelsspanne sei aber noch reichlich Luft nach oben vorhanden, ein Investment entsprechend noch sehr interessant.


Übergeordnet schwanke das Währungspärchen EUR/PLN seit Juli letzten Jahres in einer breiten Handelsspanne zwischen grob 4,273 und 4,342 PLN seitwärts. Das müsse aber zwangsläufig keine Langeweile bedeuten, besonders kurzfristig orientierte Investoren - auch als Swingtrader bekannt - würden hier voll auf ihre Kosten kommen. Denn das Pärchen halte sich bis auf wenige Ausreißer sehr gut an seine ihm vorgegebenen Grenzen. Aktuell notiere der Euro zum Polnischen Zloty an einer inneren Hürde von 4,313 PLN. Ein Ausbruch darüber könnte entsprechend weiteres Kurspotenzial bedeuten.

Im Bereich von 4,313 PLN sei zunächst mit einer kleinen Pause zu rechnen. Gelinge es aber in den kommenden Stunden einen nachhaltigen Ausbruch darüber zu vollziehen, könnte sich die Erholungsbewegung weiter zur oberen Handelsspanne von 4,342 PLN weiter fortsetzen. Spätestens an dieser Stelle sollten Investoren aber wieder mit einer Trendwende innerhalb der gegebenen Range rechnen. Scheitere der Euro hingegen mit einem nachhaltigen Anstieg über die genannte Hürde um 4,313 PLN, könnte zuvor eine zwischengeschaltete Korrektur zurück auf den Support von 4,306 PLN einsetzen. Tiefer als das runde Niveau von 4,300 PLN sollte es nach Möglichkeit nicht mehr abwärts gehen, weil sonst fortgesetzte Abgaben auf den 200-Tage-Durchschnitt bei 4,285 PLN drohen würden.

Mit dem Open End Turbo Long (WKN DDX0F0) können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Euro gegenüber dem Polnischen Zloty ausgehen, mit einem Hebel von 51,9 davon bei Ausbruch über die Hürde von 4,313 PLN profitieren, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 1,80 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könne im Basiswert unter dem Niveau von 4,310 PLN platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,73 Euro. Ein Ziel nach oben könnte um 4,342 PLN bestehen. Das Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 2,7 zu 1. (11.02.2019/oc/a/w)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG