Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

EUR/USD-Inliner mit 15%-Chance innerhalb von 1,05 bis 1,20 USD - Optionsscheineanalyse


12.04.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Inline-Optionsscheine auf das Währungspaar EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) vor.

Nachdem der Euro/USD-Kurs im ersten Halbjahr 2018 von 1,24 USD auf bis zu 1,135 USD nachgegeben habe, habe sich der Euro bis zum September wieder auf 1,17 USD erholen können. Danach sei der Wechselkurs langsam aber sicher auf bis zu 1,117 USD abgebröckelt. Derzeit ringe das Währungspaar mit der Marke von 1,13 USD.

Für risikobereite Anleger, die sich nicht mit dem täglichen Auf und Ab der Währungsschwankungen beschäftigen könnten oder wollten, die aber die konkrete Marktmeinung vertreten würden, dass der Euro/USD-Wechselkurs in den nächsten Monaten innerhalb vordefinierter Grenzen verbleiben werde, könnte die Investition in Inline-Optionsscheine interessant sein.


Der SG-Inline-Optionsschein (ISIN DE000ST61Q39/ WKN ST61Q3) auf Euro/USD mit dem unteren KO-Level bei 1,00 USD, oberem KO-Level bei 1,20 USD, Bewertungstag am 20.09.2019, sei beim Euro/USD-Kurs von 1,131 USD mit 8,68 bis 8,88 Euro gehandelt worden. Wenn der Wechselkurs bis zum Bewertungstag keines der beiden KO-Levels berühre oder durchkreuze, dann werde der Schein am 27.09.2019 mit 10 Euro zurückbezahlt.

Somit ermögliche dieser Inline-Optionsschein in den nächsten fünf Monaten eine Renditechance von 12,61 Prozent (=29 Prozent pro Jahr), wenn der Wechselkurs weder um 11,58 Prozent falle noch um 6,10 Prozent ansteige. Im Fall der Berührung eines KO-Levels bis zum Bewertungstag werde der Schein - wie alle Inline-Optionsscheine - mit 0,001 Euro zurückbezahlt, was dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes entsprechen werde.

Anleger mit höherer Risikobereitschaft und höheren Renditevorstellungen könnten einen Blick auf den mit der engeren Bandbreite versehenen Deutsche Bank-Inline-Optionsschein mit der unteren Barriere bei 1,05 USD und der oberen Barriere bei 1,20 USD werfen.

Beim Euro/USD-Kurs von 1,131 USD sei der Inline-Optionsschein (ISIN DE000DC20LH5/ WKN DC20LH) mit Bewertungstag am 06.09.2019, mit 8,50 bis 8,70 Euro taxiert worden. Da auch dieser Inline-Optionsschein mit 10 Euro zurückbezahlt werde, wenn der Euro/USD-Kurs in den nächsten drei Monaten keine der beiden Barrieren berühre, ermögliche er eine Renditechance von 14,94 Prozent (=37 Prozent pro Jahr). (12.04.2019/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG