Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

freenet-Calls mit 67%-Chance bei Erreichen des Minimalziels - Optionsscheineanalyse


05.06.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe vier Long-Hebelprodukte auf die freenet-Aktie (ISIN DE000A0Z2ZZ5/ WKN A0Z2ZZ) vor.

Laut dem UBS-KeyInvest TrendRadar sei der Kurs der im MDAX (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) gelisteten freenet-Aktie am 04.06.19 aus einem nach unten gerichteten Trendkanal nach oben hin ausgebrochen und habe somit ein Kaufsignal generiert. Die Kursziele lägen nun bei 18,72 Euro bzw. 20,12 Euro. Ein SL-Limit sollte bei 15,12 Euro platziert werden.

Wenn die freenet-Aktie, die derzeit bei 17,43 Euro notiere, im nächsten Monat das Minimalziel bei 18,72 Euro erreiche, dann würden Long-Hebelprodukten für hohe Gewinne sorgen.


Der Commerzbank-Call-Optionsschein (ISIN DE000CJ2Z5U7/ WKN CJ2Z5U) auf die freenet-Aktie mit Basispreis bei 18 Euro, Bewertungstag 20.09.19, BV 1, sei beim Aktienkurs von 17,43 Euro mit 0,80 bis 0,81 Euro gehandelt worden. Wenn die freenet-Aktie in spätestens einem Monat auf 18,72 Euro ansteige, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,33 Euro (+64 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PZ60FB1/ WKN PZ60FB) auf die freenet-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 16,1721 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 17,43 Euro mit 0,14 bis 0,15 Euro taxiert worden. Könne der Kurs der freenet-Aktie in spätestens einem Monat auf 18,72 Euro zulegen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,25 Euro (+67 Prozent) steigern.

Wer mit täglich angepasster Hebelwirkung von einem unmittelbar bevorstehenden Kursanstieg der freenet-Aktie profitieren möchte, könnte eine Investition in Faktor Long-Zertifikate ins Auge fassen. Während das Morgan Stanley-Faktor Long-Zertifikat (ISIN DE000MF7UAM6/ WKN MF7UAM) die Kursbewegungen des Aktienkurses mit 5facher Hebelwirkung widerspiegle, könnten Anleger mit dem UBS-Faktor Long-Zertifikat (ISIN DE000UF0ATP6/ WKN UF0ATP) sogar mit 10facher Hebelwirkung an einem Kursanstieg der freenet-Aktie partizipieren. (Ausgabe vom 04.06.2019) (05.06.2019/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
03.07.2019, boerse-daily.de
Mini Future Long auf freenet: Chance von 188 Prozent - Optionsscheineanalyse
07.03.2019, ZertifikateJournal
Discount Call auf freenet: Die Dividendenperle - Optionsscheineanalyse
04.02.2019, boerse-daily.de
freenet-Long: 82-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
19.12.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf freenet: Kann sich die Aktie erholen? Optionsscheineanalyse
29.11.2018, HebelprodukteReport
freenet an entscheidender Hürde: Calls mit hohen Chancen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG