Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI auf MorphoSys: Verluste steigen, doch die erste Zulassung eines Produkts rückt näher - Optionsscheineanalyse


21.03.2019
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe einen MINI-Future Long (ISIN DE000DD16RB1/ WKN DD16RB) der DZ BANK auf die Aktie von MorphoSys (ISIN DE0006632003/ WKN 663200).

Mit einem Umsatzplus von 14 Prozent auf 76,4 Mio. Euro habe MorphoSys die Erwartungen 2018 übertroffen. Wegen hoher Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sei aber erneut ein Verlust (EBIT) von 59,1 Mio. Euro angefallen. Das entspreche nur einer leichten Verbesserung gegenüber dem Vorjahr, als ein Minus von 67,6 Mio. Euro erwirtschaftet worden sei. Daran werde sich auch so schnell nichts ändern: Für 2019 prognostiziere das Unternehmen Umsätze von 43 Mio. bis 50 Mio. Euro. Darin würden voraussichtlich Tantiemen für das bereits am Markt eingeführte Mittel Tremfya in einer Bandbreite von 23 Mio. bis 30 Mio. Euro enthalten sein. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung erwarte die Biotechfirma zwischen 95 Mio. und 105 Mio. Euro. Daher werde das EBIT aus heutiger Sicht zwischen minus 127 Mio. und minus 137 Mio. Euro landen. Nicht berücksichtigt seien eventuelle Meilensteinzahlungen aus einer Kooperation mit dem Pharmakonzern GlaxoSmithKline.


Unterdessen würden die wichtigsten klinischen Studien, in denen der Antikörper MOR208 getestet werde, nach Plan laufen. In der "L-MIND"-Studie sei die Patientenaufnahme abgeschlossen worden und die Daten würden derzeit ausgewertet. Die Ergebnisse sollten Mitte 2019 auf einer Konferenz vorgestellt werden. MorphoSys beabsichtige, auf Grundlage von LMIND einen Zulassungsantrag bei der US-Gesundheitsbehörde FDA einzureichen, was voraussichtlich bis Ende 2019 abgeschlossen sein werde. Damit rücke die Zulassung der ersten firmeneigenen Therapie immer näher. Für reichlich Fantasie sei also gesorgt. Daher gebe es keinen Grund, von der positiven Einschätzung der Experten abzurücken.

Es bietet sich ein MINI (WKN DD16RB) der DZ BANK an, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 11/2019) (21.03.2019/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
18.07.2019, ZertifikateJournal
MINI-Optionsschein auf MorphoSys: Anleger sollten weiter "long" bleiben - Optionsscheinenews
11.07.2019, ZertifikateJournal
MINI-Future Long auf MorphoSys: Gute Nachrichten am Fließband - Optionsscheineanalyse
27.06.2019, ZertifikateJournal
MINI Long auf MorphoSys: Gute Nachrichten! Optionsscheinenews
27.06.2019, HebelprodukteReport
MorphoSys-Calls mit 54%-Chance bei Kursanstieg auf 95 EUR - Optionsscheineanalyse
30.05.2019, ZertifikateJournal
Mini Future Long auf MorphoSys: Weiterhin positiver Newsflow - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG