Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount-Zertifikat auf BECHTLE: Umsatzziel 10 Mrd. Euro - Zertifikateanalyse


23.12.2019
DZ BANK

Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von BECHTLE (ISIN DE0005158703/ WKN 515870) ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DF7MUD1/ WKN DF7MUD) mit dem Basiswert BECHTLE vor.

Die Aktie des IT-Dienstleisters BECHTLE gehöre 2019 zu den Top-Performern im MDAX. Eine positive Geschäftsentwicklung und aussichtsreiche Perspektiven seien treibende Kräfte. Die Analysten würden langfristiges weiteres Wachstumspotenzial sehen. Die aktuelle Börsenbewertung sei jedoch ambitioniert.

Digitalisierung, Cloud-Lösungen, Automatisierung und Datensicherheit seien einige der IT-Themen, die derzeit den Mittelstand, große Konzerne, aber auch öffentliche Auftraggeber beschäftigen würden. Es gehe dabei vor allem darum, die IT-Infrastrukturen fit für die Anforderungen der Zukunft zu machen. Bei dieser Aufgabe würden Dienstleister wie BECHTLE ins Spiel kommen. Mit 75 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie 24 IT-Handelsgesellschaften in 14 Ländern Europas gehöre das Unternehmen zu den größten Anbietern. Die hohe und dabei dezentrale Marktpräsenz ermögliche eine große Kundennähe.

Einen weiteren Pluspunkt würden die Analysten in der Kombination von Systemhaus-Dienstleistungen (Beratung, Finanzierung, Implementierung) mit dem Direktvertrieb von IT-Produkten sehen. Das Unternehmen biete mehr als 50.000 Hardware- und Softwareprodukte an. Damit könne es seinen Kunden umfassende und maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand zur Verfügung stellen. Diese Strategie gehe auf. Seit der Gründung im Jahr 1983 sei BECHTLE mit seinem Geschäftsmodell sehr erfolgreich.

Der Konzern sei in den vergangenen Jahren profitabel gewachsen. Die Rückflüsse seien dabei konsequent in den Ausbau des Geschäfts gesteckt worden. Seit 1993 seien insgesamt 91 Firmen akquiriert worden. Damit sei eine starke Basis geschaffen worden, um die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortzusetzen. Die Analysten würden die entsprechenden Perspektiven als sehr gut bewerten.


Zwar bestünden kurzfristige Risiken in konjunkturellen Schwächephasen. Das Geschäftsmodell von BECHTLE sei jedoch relativ robust. Zudem setze es an wichtigen Zukunftstrends an und biete damit langfristig gute Wachstumschancen, in erster Linie, weil die strukturellen Wachstumstrends intakt seien. Sie dürften damit in den nächsten Jahren als Ergebnistreiber wirken. Zudem würden die Analysten Potenzial sehen, die Gewinnmargen zu steigern, wenn es BECHTLE weiterhin gelinge, den Anteil des höhermargigen Managed-Services-Geschäfts (u.a. Wartung) auszubauen.

BECHTLE selbst habe sich zum Ziel gesetzt, stärker als der Markt zu wachsen. Dabei sehe man bis 2030 ein eigenes Umsatzpotenzial von jährlich 10 Mrd. Euro. 2018 seien 4,3 Mrd. Euro erzielt worden. Im laufenden Geschäftsjahr würden neue Rekorde angepeilt. 2020 solle die Marke von 5 Mrd. Euro geknackt werden. Die positive Geschäftsentwicklung in der Vergangenheit sowie die vielversprechenden Aussichten würden sich auch in der Kursentwicklung widerspiegeln. Aktuell notiere die Aktie in der Nähe ihres zuletzt markierten neuen Allzeithochs bei 125,50 Euro. Damit sei das Papier ambitioniert bewertet, was bei eventuellen Investments berücksichtigt werden sollte.

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie seien Discount-Zertifikate. Anlegern stehe eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert BECHTLE AG zur Verfügung. Ein Beispiel sei das Discount-Zertifikat, das am 25.09.2020 fällig werde (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 16% zum Kurs der Aktie der BECHTLE AG notiere. Der Anleger erhalte keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und habe keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung werde durch den Cap bei 110,00 Euro begrenzt. Für die Rückzahlung des Zertifikats gebe es zwei Möglichkeiten:

1. Liege der Schlusskurs der BECHTLE AG an der Börse XETRA Frankfurt am 18.09.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalte der Anleger den Höchstbetrag von 110,00 Euro.
2. Liege der Referenzpreis unter dem Cap, erhalte der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspreche. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liege.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals sei möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust trete ein, wenn der Referenzpreis null sei. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen könne.

Das Discount-Zertifikat auf die Aktie von BECHTLE richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 25.09.2020 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert BECHTLE AG am 18.09.2020 auf oder über 110,00 Euro liegen wird, so die Analysten der DZ BANK. (Ausgabe vom 20.12.2019) (23.12.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
14.05.2020, DZ BANK
Turbo Long 102,993 open end auf Bechtle: Rekorde dank Home-Office - Optionsscheineanalyse
21.11.2019, ZertifikateJournal
Bechtle: Starke Zahlen und neues Rekordhoch - Mit dem Turbo Bull der Citi "long" gehen! Optionsscheineanalyse
23.10.2019, boerse-daily.de
Open End Turbo Call-Optionsschein auf Bechtle: Chance von 72 Prozent - Optionsscheineanalyse
25.10.2018, ZertifikateJournal
Turbo Call auf Bechtle halten! Optionsscheinenews
16.08.2018, ZertifikateJournal
Turbo auf Bechtle: Der Trend zur Digitalisierung lässt bei Bechtle die Kassen klingeln - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG