Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Unsanfte Landung - Optionsscheinenews


21.03.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC0MMV8/ WKN DC0MMV) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DS4YRW4/ WKN DS4YRW) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Nur einen Tag nach dem Höhenflug auf ein neues Jahreshoch und dem Sprung über die 200-Tage-Linie sei der DAX unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Ein Kursabsturz bei Bayer und eine überwiegend defensive Haltung der Anleger vor dem US-Leitzinsentscheid hätten den deutschen Leitindex deutlich ins Minus gedrückt. Dabei hätten die Kurse nur mit großer Mühe die 11.600er-Marke verteidigen können. Aus charttechnischer Sicht würden sich damit zwei unterschiedliche Varianten anbieten:


Könne der Index heute direkt nach oben abdrehen und dabei auch gleich die Volumenkante bei 11.650, die Eindämmungslinie bei 11.677 sowie das Novemberhoch bei 11.690 zurückerobern, wäre das bereits positiv zu werten. Gelinge anschließend auch die Rückeroberung der Hürde bei 11.727 und des GD200, könnte der gestrige Rücksetzer glatt als trendbestätigendes Pullback durchgehen. Zumal die nächsten Kursziele dann wieder bei 11.823 (aktuelles Jahreshoch) sowie an der Nackenlinie der SKS-Formation bei 11.869 zu finden seien.

Sofern die Korrektur heute jedoch in die nächste Runde gehe, würden die ersten Alarmglocken läuten: Im Bereich von 11.500 drohe der DAX nämlich aus dem 2019er-Aufwärtstrendkanal herauszufallen, und unterhalb der Haltezone bei 11.400/11.372 wäre ein Rücksetzer bis auf das Niveau um 11.300/11.250 nicht mehr auszuschließen. Dort heiße es dann aufpassen, denn ein neuerlicher Rutsch unter die Juni-Abwärtstrendgerade wäre ein eindeutig bearishes Signal!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.348,05 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 9,29. Der Basispreis betrage 10.348,05. Der Kurs liege bei 12,51 (Stand: 21.03.2019, 08:30:45). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,24, Basispreis: 12.702,43, Kurs: 11,33) (Stand: 21.03.2019, 08:30:45)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.702,43 Punkten ausgestattet. (21.03.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
26.04.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Die Serie ist gerissen! - Optionsscheinenews
26.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
25.04.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Ohne Wenn und Aber - Optionsscheinenews
24.04.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wochenstart geglückt, aber... - Optionsscheinenews
24.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Open End-Turbo Call-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG