Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Mustergültiges Pullback! - Optionsscheinenews


13.04.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE XXL Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3B194/ WKN DM3B19) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Seit gestern sei es amtlich - der Rücksetzer vom Mittwoch könne als mustergültiges Pullback gewertet werden, denn der DAX sei am Donnerstag nahezu vom Start weg wieder nach oben geklettert! Im Top habe sich der deutsche Leitindex dabei bis auf 12.434 Punkte, den höchsten Stand seit dem 16. März geschoben. Und auch der Schlusskurs könne sich sehen lassen, sei er doch der höchste seit exakt einem Monat. Das Momentum sei damit wieder eindeutig auf der Oberseite zu finden:


Könne der Index seine Aufwärtstendenz heute beibehalten, stehe bereits ein Test der unteren Begrenzung des breiten Trichters auf dem Programm, die aktuell bei 12.485 und damit nur wenig oberhalb der Volumenspitze bei 12.425/50 Zählern verlaufe. Sobald der DAX diese beiden Hürden überwinde, könnte der nächste Angriff auf die hartnäckige 12.500er-Barriere starten, bevor darüber die 12.600er-Schlüsselstelle warte.

Auf der Unterseite gelte es dagegen, die Haltezonen neu zu sortieren; als erste Unterstützung sollte nun wieder die 12.300er-Marke fungieren, direkt darunter würden sich mit dem 12.280er-Bereich sowie der oberen Trendkanalbegrenzung und der Volumenspitze bei 12.250 Punkten drei weitere Haltestellen finden, die im Falle schwächerer Notierungen stützend wirken dürften. Und: Noch eine Etage tiefer stehe dann die 12.200er-Schwelle für einen neuerlichen Test bereit, bevor sich das Kursgeschehen (Achtung, offenes Gap bei 12.135) wieder in Richtung der 12.000er-Marke verlagern könnte.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE XXL Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,30. Der Basispreis betrage 10.744,62. Der Kurs liege bei 17,01 (Stand: 13.04.2018, 08:14:50). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,14, Basispreis: 13.785,47, Kurs: 13,60 (Stand: 13.04.2018, 08:14:50)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.785,47 Punkten ausgestattet. (13.04.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.07.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
20.07.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Nur ein bisschen Konsolidierung? Optionsscheinenews
19.07.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Kurz vor dem Trendwechsel - Optionsscheinenews
18.07.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Von Null auf Hundert - Optionsscheinenews
17.07.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Turbo Call-Optionsschein auf den DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG