Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Gewinnmitnahmen am Tag danach - Optionsscheinenews


07.02.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DT96QK2/ WKN DT96QK) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DS4YRW4/ WKN DS4YRW) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Am Tag nach dem Kurssprung auf ein neues Jahreshoch habe der deutsche Leitindex die Gewinne aus der vorangegangenen Sitzung konsolidiert und dabei mit dem Tagestief bei 11.297 Punkten auch gleich die Haltbarkeit der 11.300er-Unterstützung getestet. Mitverantwortlich für die verhaltene Stimmung auf dem Parkett seien zudem schwache Zahlen von Daimler gewesen, die neben einem Gewinneinbruch auch eine Dividendenkürzung bekanntgegeben hätten und dafür mit einem zwischenzeitlichen Minus von über 3% abgestraft worden seien. Für den DAX habe der Tag dennoch versöhnlich geendet:


Mit dem erfolgreichen Test der 11.300er-Marke sowie einem Schlussstand oberhalb des vormaligen Januar-Tops bei 11.322 habe der Index den Rückfall in die neutrale Zone auf Schlusskursbasis (vorerst) verhindern können. Damit würden die Blue Chips die Tür zur 11.400er-Hürde offen halten, und mehr noch: Sobald die Kurse diesen doppelten Widerstand aus Volumenkante und mittlerer Abwärtstrendgerade knacken würden, wäre der Weg frei bis ans Dezemberhoch bei 11.567 Punkten. Allerdings werde es auch heute nicht ohne ein großes ABER gehen, denn:

Vorbörslich rutsche der DAX erneut unter 11.300 Punkte zurück, weshalb ein Rücksetzer (Pullback) zum "alten" Top bei 11.217 Zählern oder sogar bis zur Volumenkante bei 11.200/11.150 weiter einkalkuliert werden müsse.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 9.406,47 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,05. Der Basispreis betrage 9.406,47. Der Kurs liege bei 18,73 (Stand: 07.02.2019, 08:35:18). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,56, Basispreis: 12.751,79, Kurs: 15,00 (Stand: 07.02.2019, 08:35:18) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.751,79 Punkten ausgestattet. (07.02.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Open End-Turbo Put-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
19.02.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Ohne Impulse in die neue Woche - Optionsscheinenews
18.02.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Starker Bullenkonter! - Optionsscheinenews
15.02.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Kommt es jetzt direkt zum Gap-Close? - Optionsscheinenews
14.02.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Der Kompass zeigt nach Norden - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG