Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: In kleinen Schritten voran - Optionsscheinenews


15.03.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC0MMV8/ WKN DC0MMV) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DS4YRW4/ WKN DS4YRW) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Vor dem dritten Abstimmungsmarathon im britischen Parlament sei der DAX am gestrigen Donnerstag zwar gut aus den Startlöchern gekommen - das Intraday-Top bei 11.636 Punkten sei bereits kurz nach der Eröffnung markiert worden -, im weiteren Verlauf hätten aber die Impulse gefehlt, um die deutschen Blue Chips weiter nach oben zu tragen. Immerhin hätten die Kurse ein Plus von 0,13% in den Feierabend gerettet, der mit dem Votum der britischen Abgeordneten für einen Aufschub des BREXIT-Datums geendet habe. Für den DAX seien die Aufgaben damit am heutigen Hexensabbat klar definiert:


Aus charttechnischer Sicht gelte es weiterhin, die Volumenspitze bei 11.600 auf Schlusskursbasis zu überbieten. Anschließend sollte sowohl die Volumenkante bei 11.650 als auch das amtierende Jahreshoch bei 11.677 überwunden werden, um sich für einen Angriff auf das alte 2018er-Märztief bei 11.727 sowie den GD200 bei 11.794 in Stellung zu bringen.

Nach unten sichere dabei unverändert die 11.500er-Schwelle das Kursgeschehen ab. Darunter warte die Haltezone bei 11.400/11.372 Punkten, die vor einer Woche erfolgreich auf den Prüfstand habe gestellt werden können. Wirklich eintrüben würde sich das Chartbild aber erst unterhalb von 11.300/11.270 Zählern - also dann, wenn der DAX die mittlere April-Abwärtstrendgerade wieder unterbieten würde.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.343,58 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 8,95. Der Basispreis betrage 10.343,58. Der Kurs liege bei 12,96 (Stand: 15.03.2019, 08:15:19). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,53, Basispreis: 12.709,47, Kurs: 11,00) (Stand: 15.03.2019, 08:15:19)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.709,47 Punkten ausgestattet. (15.03.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.03.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wichtige Unterstützung auf dem Prüfstand - Optionsscheinenews
22.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Put-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
21.03.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Unsanfte Landung - Optionsscheinenews
20.03.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 200-Tage-Linie erreicht, aber... - Optionsscheinenews
20.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Put-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG