Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wieder aufwärts, aber... - Optionsscheinenews


14.06.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC1NM94/ WKN DC1NM9) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3B7F1/ WKN XM3B7F) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der deutsche Leitindex habe die Bären gestern wieder abschütteln können und immerhin 0,44% zugelegt. Im Tageshoch hätten sich die Blue Chips dabei auf 12.202 Punkte ? und damit kurzzeitig erneut über die 12.200er-Barriere geschoben! So richtig habe der Funke allerdings nicht überspringen wollen, der Break bei 12.200 Zählern bzw. die Rückkehr in den übergeordneten 2019er-Aufwärtstrendkanal habe daher um mindestens eine weitere Sitzung verschoben werden müssen.


Mit dem Tagestief bei 12.079 Punkten habe sich der Index allerdings klar oberhalb der Mai-Abwärtstrendgerade halten können; damit bestünden weiter gute Chancen für einen Ausbruch über 12.200 Punkte. Gelinge der Break, dürfte es zügig in Richtung der Volumenspitze bei 12.370/12.400 gehen. Diese Barriere zu überwinden, sei durchaus eine Herausforderung, denn auf diesem Niveau sei bekanntlich das meiste Volumen seit dem Allzeithoch im Januar 2018 zustande gekommen. Darüber warte zudem das bisherige 2019er-Top bei 12.436 Zählern.

Nach unten stütze weiterhin die 12.100er-Marke, zudem habe sich in der Zwischenzeit eine Doppelunterstützung im Bereich der 12.000er-Schwelle ausgebildet, denn die werde nun von der stetig fallenden Mai-Abwärtstrendgerade verstärkt. Erst wenn die Kurse unter diesen Halt rutschen würden, müsste noch einmal mit einem Rücksetzer an die Auffangzone bei 11.869 bzw. 11.844 Zählern gerechnet werden. Eine Etage tiefer stünden dann die Volumenkante bzw. -spitze sowie die 200-Tage-Linie als Unterstützungsbereich bereit.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.584,09 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,65. Der Basispreis betrage 10.584,09. Der Kurs liege bei 15,93 (Stand: 14.06.2019, 08:11:40). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,97, Basispreis: 13.677,44, Kurs: 15,24) (Stand: 14.06.2019, 08:11:40)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.677,44 Punkten ausgestattet. (14.06.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
23.10.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips vor neuen Aufgaben - Optionsscheinenews
22.10.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Turbo Call-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
22.10.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Jahreshoch im Visier - Optionsscheinenews
22.10.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Open End-Turbo Call-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
21.10.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Beide Seiten im Blick - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG