Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Kursspektakel der besonderen Art - Optionsscheinenews


14.08.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC6MAD8/ WKN DC6MAD) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3BDY2/ WKN XM3BDY) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der DAX habe gestern alle Register gezogen: Zunächst hätten die Bären das Kursgeschehen dominiert und den Index klar unter die 200-Tage-Linie gedrückt. Dabei seien die Notierungen sogar an der Haltezone bei 11.600/11.560 Punkten abgerutscht und in der Folge bei 11.540 Punkten ein neues Monatstief markiert! Doch mit der Meldung von einer Verschiebung der angekündigten Strafzölle vom 1. September auf Mitte Dezember sowie einer Wiederaufnahme der Handelsgespräche zwischen den USA und China habe sich das Blatt um 180 Grad gewendet. Denn:


Die Bullen hätten das Kommando übernommen und den deutschen Leitindex direkt auf das Intraday-Top bei 11.836 Zählern katapultiert. Damit habe die Kursspanne, in der sich der DAX gestern bewegt habe, beinahe 300 Punkte betragen! Aus charttechnischer Sicht sei dabei glücklicherweise kaum Porzellan zerschlagen worden, denn mit der starken Tagesumkehr und dem Schlusskurs klar oberhalb des GD200 seien die zwischenzeitlichen Short-Signale wieder zurückgenommen worden.

Die relevanten Chartmarken auf der Ober- sowie der Unterseite würden daher ihre Gültigkeit behalten; sollte der DAX heute seine Kletterpartie nach oben fortsetzen, müsste der Bremsbereich zwischen 11.823 Punkten und 11.869 Punkten per Tagesschluss geknackt werden, um in Richtung 12.000er Barriere davonziehen zu können. Nach unten sichere weiterhin der langfristige Durchschnitt die Kurse ab; erst nach einem erneuten Rutsch unter die Trendlinie wäre mit dem nächsten Test der Haltezone zwischen 11.600 Punkten und 11.540 Punkten zu rechnen!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.006,57 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,57. Der Basispreis betrage 10.006,57. Der Kurs liege bei 17,90 (Stand: 14.08.2019, 08:12).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,73, Basispreis: 13.774,97, Kurs: 20,52 (Stand: 14.08.2019, 08:12)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.774,97 Punkten ausgestattet. (14.08.2019/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
20.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips setzen Erholung fort - Optionsscheinenews
19.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Was bringt die neue Woche? - Optionsscheinenews
16.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Erholung nach Test des März-Tiefs? Optionsscheinenews
15.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips tauchen ab - Optionsscheinenews
13.08.2019, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf DAX: Chance von 87 Prozent p.a.- Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG