Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bonus Cap auf Salzgitter Stahlkonzern erhöht zum dritten Mal in diesem Jahr seine Gewinnprognose! Zertifikateanalyse


16.09.2021
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000HR9KAR5/ WKN HR9KAR) von HVB onemarkets auf die Aktie von Salzgitter (ISIN DE0006202005/ WKN 620200) vor.

Der Stahlkonzern Salzgitter habe den Schwung aus dem ersten Halbjahr erfolgreich in das Sommerquartal mitgenommen - und dank einer weiter guten Preis- und Nachfrageentwicklung insbesondere in den Geschäftsbereichen Flachstahl und Handel seine Messlatte für das laufende noch einmal ein Stück höher gelegt. Für 2021 werde nun ein Gewinn vor Steuern zwischen 600 und 700 Mio. Euro erwartet, habe das SDAX-Unternehmen vergangene Woche mitgeteilt. Zuvor habe der Konzern 400 bis 600 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Es sei bereits die dritte Erhöhung in diesem Jahr. Nachrichten ganz nach dem Geschmack der Anleger. Die Aktie habe nach der Mitteilung deutlich zugelegt.


Auch die meisten Analysten hätten positiv reagiert. Die Markterwartungen lägen zwar bereits im aktuell avisierten Bereich, so etwa Alan Spence von Jeffries. Es sei aber positiv, dass der üblicherweise konservativ planende Stahlkonzern derart optimistisch sei. Spence rate daher weiter zum Kauf der Aktie. Das Kursziel sehe er unverändert bei 40 Euro und damit etwa 29 Prozent über dem aktuellen Niveau. Es habe aber auch kritische Stimmen gegeben. Dass der Stahlkonzern nach dem starken ersten Halbjahr das Ziel für den Vorsteuergewinn angehoben habe, sollte den Markt nicht überraschen, so Andrew Jones von der UBS. Derweil halte die Debatte um die langfristigen Margen des Unternehmens an. Er habe daher die Aktie auf "sell" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen.

Vorsichtigere Anleger greifen daher zu einem Bonus Cap von HVB onemarkets, das Anfang des Monats aufgelegt wurde, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Hier seien 18,3 Prozent drin, wenn die Aktie bis Juni 2022 nie unter 21 Euro abrutsche. Der Risikopuffer betrage somit komfortable 32,3 Prozent. (Ausgabe 36/2021) (16.09.2021/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
29.03.2021, HebelprodukteReport
Salzgitter-Calls mit 68%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
17.03.2021, boerse-daily.de
Salzgitter profitiert vom Zykliker Aufschwung - Turbo Open End Long mit 61-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
18.06.2020, ZertifikateJournal
Discount Call auf Salzgitter: Fusionshoffnung - Optionsscheineanalyse
02.03.2018, boerse-daily.de
Put-Optionsschein auf Salzgitter: USA plant Strafzölle - Optionsscheineanalyse
26.02.2018, HebelprodukteReport
Salzgitter-Calls mit 73%-Chance bei Kursanstieg auf 50 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG