Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

E-Mobilität-Batterie-Index-Zertifikate: Wandel in der Autoindustrie schreitet voran - Zertifikateanalyse


17.09.2021
Der Aktionär

Kulmbach (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" stellen in einer aktuellen Analyse Zertifikate auf den E-Mobilität-Batterie-Index (ISIN: DE000SLA8F91, WKN: SLA8F9) vor.

Der Wandel in der Autoindustrie schreite immer schneller voran. Dank großzügiger Investitionen des Staates würden sich immer mehr Menschen für elektrisch betriebene Autos entscheiden. In Deutschland habe nun das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Änderung der Förderrichtlinie und die Verlängerung der Kaufprämien bis 2025 in die Ressortabstimmung gegeben.

Der Entwurf sehe nun strengere Regeln für die Fördergelder von Plug-in-Hybriden vor. So solle ab dem 1. Oktober 2022 das CO2-Kriterium wegfallen und die Mindestreichweite von 40 Kilometer auf 60 Kilometer erhöht werden. Ab Januar 2024 solle dann sogar eine Mindestreichweite von 80 Kilometer gelten.


Mit den geplanten Maßnahmen sende das BMWi ein klares Signal. Für den Verbraucher solle der Erwerb eines Plug-in-Hybriden weniger attraktiv sein, denn nach derzeitigem Stand wäre eine große Anzahl Plug-In-Hybride nicht mehr förderfähig. Steigende Zulassungen bei rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen sollten die Folge sein.

Der weltweite Siegeszug von Elektroautos scheine unaufhaltsam. Auf diesen Trend setze der E-Mobilität Batterie Index. Dieser enthalte neben den E-Auto Giganten Tesla und BYD auch Batteriehersteller wie Varta und Lithium-Konzerne wie Albemarle. Der Index bilde mit seinen acht Indexmitgliedern die komplette Prozesskette der E-Mobilität ab.

Der Wandel in der Autoindustrie hin zu klimaschonenden Antrieben stecke noch in den Anfängen. Vom weltweiten Streben, den CO2 Ausstoß massiv zu reduzieren, sollten auch die Unternehmen im E-Mobilität-Batterie Index profitieren. Mit dem Indexzertifikat (ISIN: DE000DA0AAU2/ WKN DA0AAU) könnten Anleger 1:1 an der Entwicklung des Index teilhaben. Wer es etwas spekulativer mag, setzt auf das Hebel-2-Zertifikat (ISIN DE000MA3D4V1/ WKN MA3D4V), so die Experten von "Der Aktionär".

Achtung: Bei einigen Brokern ist ein Kauf der Zertifikate aufgrund der US-Steuergesetzgebung (871 m-Regel) leider nicht möglich.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen. (17.09.2021/zc/a/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG