Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Bitcoin - Neue Rekordhöhen - Zertifikateanalyse


19.11.2021
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist der Bitcoin eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Zertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Erneut habe der Bitcoin im aktuellen Jahr neue Rekordhöhen erreicht. Die bekannteste Kryptowährung habe laut CoinMarketCap zwischenzeitlich auf einem Niveau oberhalb von USD 68.600 notiert. Durch die neuen Höchstwerte sei auch die Nachfrage nach Anlageprodukten auf den Bitcoin gestiegen. Daher habe Vontobel die Produktpalette um Aktienanleihen und Discount-Zertifikate auf den Bitcoin erweitert.

Der erste Bitcoin sei am 3. Januar 2009 geschürft und erstmals im Oktober 2009 zum Preis von USD 0,000764 pro Bitcoin an einer Kryptobörse gelistet worden. Am 22. Mai 2010 sei die erste kommerzielle Transaktion mit Bitcoin durchgeführt worden, bei der ein Programmierer zwei Pizzas mit 10.000 Bitcoins zu einem Preis von USD 0,0025 je Bitcoin gekauft habe.

Seither sei der Bitcoin-Preis drastisch gestiegen. Im Februar 2011 habe ein Bitcoin erstmals die Äquivalenz zum US-Dollar erreicht. Im März 2017 habe der Preis für einen Bitcoin das erste Mal über dem Spotpreis für eine Unze Gold gelegen und am 17. Dezember 2017 habe der Bitcoin einen Wert von rund USD 19.500 (CoinMarketCap) erreicht. Diesem Höchststand sei jedoch eine Korrektur gefolgt, in deren Folge erhebliche Kurseinbußen verzeichnet worden seien.

Die nächste große Rally habe dann auf sich warten lassen - nämlich drei Jahre. Im November des Jahres 2020 sei es soweit gewesen: Zunächst sei der Bitcoin-Kurs am 24. November auf USD 19.348 angestiegen. Nach einem kurzfristigen Einbruch in den darauffolgenden Tagen habe die Kryptowährung kurz darauf ein neues Rekordhoch nach dem anderen erreicht. Fast ein Jahr später liege der Preis pro Bitcoin bei über USD 60.000 (CoinMarketCap, 15.11.2021).

Das Bitcoin Netzwerk habe am 14.11.2021 ein neues Update namens Taproot erfahren. Mit dem Block 709'632 habe das Bitcoin-Protokoll erstmals seit 2017 eine Erneuerung erfahren. Dabei sei die ECDSA-Signatur ergänzt worden. Diese stelle sicher, dass nur eine Person, welche Zugriff auf die Bitcoin im Wallet habe, diese auch ausgeben könne. Neben einem Zugewinn der Effizienz sei dabei auch die Privatsphäre bei den Transaktionen verbessert worden.

Nach den innovativen Finanzprodukten wie den Open End Partizipationszertifikaten auf den Bitcoin und den Mini Futures auf den Bitcoin Future freue sich die Bank Vontobel Anlegern nun ihre neusten Anlageprodukte auf die Kryptowährung vorzustellen. Ab sofort könnten die beliebten Aktienanleihen und Discount-Zertifikate nun auch auf den Basiswert Bitcoin gehandelt werden.


Bei einer Aktienanleihe auf Bitcoin könnten sich Anleger an der vergleichsweisen einfachen Funktionsweise und der Vielseitigkeit an Einsatzmöglichkeiten erfreuen. Diese Anlageklasse gewähre dem Anleger für die Übernahme des Marktrisikos einen attraktiven Kupon. Aktienanleihen könnten sich dabei für unterschiedliche Marktsituationen eignen. Während sich mit einem direkten Kauf von Bitcoin nur bei steigenden Kursen Gewinne generieren lassen würden, könnten Aktienanleihen auch bei nur seitwärts tendierender oder leicht steigender Märkte attraktive Erträge erwirtschaften.

Bei unserem zweiten neuen Produktstruktur auf den Bitcoin, dem Discount-Zertifikat, wird dem Anleger ein Abschlag (Discount) auf den aktuellen Kurs des Bitcoins gewährt, so die Bank Vontobel Europe AG. Durch diesen Abschlag würden mögliche Kursverluste des Basiswertes abgefedert. Im Gegenzug sei die Teilhabe an einem Kursanstieg durch den sogenannten Cap begrenzt. Somit würden Discount-Zertifikate auch in leicht fallenden Kursen Anlagevorteile bieten. Das Chance-Risiko-Profil des Investments könne dadurch eindeutig optimiert werden.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel ein Open End Partizipationszertifikat (ISIN DE000VX3XBT9/ WKN VX3XBT) auf den Bitcoin. Das Zertifikat sei mit einem Startkurs von EUR 56.150,00 ausgestattet. Die Managementgebühr betrage 3,75% p.a. Der anfängliche Ausgabepreis liege bei EUR 561,00. (Stand: 19.11.2021; 15:07:36)

Interessant sei zudem ein Discount Zertifikat (ISIN DE000VX3DB53/ WKN VX3DB5) auf den Bitcoin. Das Zertifikat sei mit einem Cap von USD 45.000,00 ausgestattet. Die Rendite max. betrage 11,35%. Der Discount belaufe sich auf 29,91%. Die Rendite max. p.a. liege bei 19,00%. Fällig werde das Papier dann am 24. Juni 2022. (Stand: 19.11.2021; 15:15:18)

Eine Investmentidee könnte auch ein Discount Zertifikat (ISIN DE000VX3DBY1/ WKN VX3DBY) auf den Bitcoin sein. Das Zertifikat sei mit einem Cap von USD 65.000,00 ausgestattet. Die Rendite max. betrage 28,91%. Der Discount belaufe sich auf 12,50%. Die Rendite max. p.a. liege bei 48,41%. Fällig werde das Papier dann am 24. Juni 2022. (Stand: 19.11.2021; 15:20:50)

Ausgewählte Risiken:

Marktrisiko: Die Entwicklung der Aktienkurse der jeweiligen Unternehmen sei von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig, die der Anleger bei der Bildung seiner Marktmeinung zu berücksichtigen habe. Der Aktienkurs könne sich auch anders entwickeln als erwartet, wodurch Verluste entstehen könnten.

Emittenten-/Bonitätsrisiko: Anleger seien dem Risiko ausgesetzt, dass Emittent und Garant ihre Verpflichtungen aus dem Produkt und der Garantie - beispielsweise im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung von Abwicklungsmaßnahmen - nicht erfüllen könnten. Eine solche Anordnung durch eine Abwicklungsbehörde könne im Falle einer Krise des Garanten auch im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens ergehen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 18.11.2021) (19.11.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2022 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG