Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long Zertifikat auf Brent Crude Öl: Impuls gesetzt - Zertifikateanalyse


05.01.2022
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000VX41702/ WKN VX4170) von Vontobel auf Brent Crude Öl-Future vor.

Im Laufe dieser Handelswoche versuche sich der Rohölpreis der Nordseesorte Brent Crude Öl über das Kursniveau von rund 80 USD hinwegzusetzen und dürfte aus technischer Sicht dieses Kunststückchen auch schaffen. Mit dem jüngsten Kursanstieg sei nämlich ein Impuls bei dem Energieträger gesetzt worden, der mittelfristig weitere Zugewinne vermuten lasse.

Das abgelaufene Jahr sei von einer klaren Erholungsbewegung beim Rohöl der Nordseesorte Brent Crude geprägt gewesen, in der Spitze habe der Energieträger ein Niveau von 86,67 US-Dollar pro Fass erreicht und sei anschließend an dieser Stelle zur Unterseite abgedreht. Bis Anfang Dezember sei es dabei auf die markante Unterstützung bei rund 70,00 US-Dollar abwärts gegangen, wo auch der mittelfristige seit April 2020 bestehende Aufwärtstrend verlaufe und für zusätzliche Unterstützung gesorgt habe.


In dieser Woche habe schließlich das Niveau von rund 80,00 US-Dollar überwunden werden können, dabei präsentiere sich die laufende Aufwärtsbewegung in fünf Wellen und weise aus technischer Sicht damit einen Impuls aus. Nach einer zwischengeschalteten Konsolidierung dürfte mittelfristig nun der dreistellige Bereich in Angriff genommen werden. Aus fundamentaler Sicht spreche gegen einen weiteren Preisanstieg bislang nichts, trotz der anhaltenden Corona-Pandemie brumme die Wirtschaft weltweit.

Sobald der Widerstandsbereich von rund 80,00 US-Dollar überwunden werde, könnten weitere Zugewinne zunächst an die Zwischenhochs aus November bei 82,96 und 85,46 US-Dollar verzogen werden. Darüber würde schließlich das letzte Jahreshoch bei 86,67 US-Dollar in den Fokus rücken. Auf mittelfristige Sicht dürfte nach dem jetzt vorliegenden Impuls der runde Bereich von rund 100,00 US-Dollar in den Fokus geraten und würde sich entsprechend für ein längeres Investment anbieten. Hierzu könnte dann beispielsweise das zeitlich unbeschränkte Open End Turbo Long Zertifikat zum Einsatz kommen. Ein bärisches Szenario ergebe sich für den Future dagegen ersten unterhalb von 70,00 US-Dollar.

Das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat erlaube es sowohl auf kurzfristiger sowie mittelfristiger Sicht ein Investment einzugehen. Aus dem Stand heraus ergebe sich bei einem Kursanstieg an die Jahreshochs ein Zielniveau im Schein von 10,27 Euro, bei vollständiger Umsetzung der Handelsidee bei 22,02 Euro. Ersteres entspreche einem Wertzuwachs von 125 Prozent, eine Verlustbegrenzung sollte den Bereich von 76,70 US-Dollar vorläufig allerdings nicht überschreiten, daraus leite sich ein Stopp-Kurs im vorgestellten Schein von 1,49 Euro ab. Für die mittelfristige Variante sollten Anleger jedoch einige Monate Zeit einkalkulieren. (05.01.2022/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2022 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG