Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf BioNTech: 36 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse


29.11.2021
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000JN9T2Z1/ WKN JN9T2Z) von J.P. Morgan auf die Aktie von BioNTech (ISIN US09075V1026/ WKN A2PSR2) vor.

Die neue Corona-Variante Omikron eröffne BioNTech wieder Chancen, seine geballte Expertise einzusetzen, um weiter an seiner Erfolgsgeschichte zu schreiben. Schon seit Mitte November 2021 seien wieder optimistische Marktteilnehmer präsent, die den Kurs um 48 Prozent hätten ansteigen lassen. Alleine am vergangenen Freitag hätten die Aktionäre für ein Kursplus von 14 Prozent gesorgt.

Die neue Coronavariante Omikron sorge für einen Ausverkauf an den Aktienmärkten weltweit. Anleger würden in den "Risk-off-Modus" schalten. Aufgrund der neuen Variante wiederhole sich das Szenario, das Anleger bereits zu Beginn der Pandemie Mitte des vergangenen Jahres erlebt hätten. Die sogenannten Coronagewinner-Papiere seien gefragt. Die Aktie von BioNTech falle unter diese Kategorie und habe am vergangenen Freitag einen Tagesgewinn von rund 14 Prozent erreichen können.

Es wird klar, dass uns zukünftige Corona-Varianten noch länger beschäftigen werden und BioNTech aufgrund seiner schnellen Reaktionszeit einer der Profiteure ist, so die Experten von "boerse-daily.de". BioNTech untersuche nach eigenen Angaben die Variante sowohl computertechnisch als auch im Labor. Dafür teste man das Blut von geimpften Personen und prüfe, wie gut deren Antikörper das neue Spike-Protein neutralisieren würden. Spätestens in zwei Wochen erwarte man weiterführende Daten aus den Labortests.


Seit dem Börsengang Ende 2019 habe der Aktienkurs von BioNTech eine spektakuläre Aufwärtsentwicklung hinter sich. Den Aktionären sei klar geworden, welches Ausmaß an Erlösen die Pandemie für BioNTech generieren könnte. Das vorläufige All-Time-High sei am 10. August bei 464,00 US-Dollar markiert worden. Dass die Bäume nicht so schnell in den Himmel wachsen würden, hätten auch die BioNTech-Aktionäre erkennen müssen, nachdem sich der Kurs vom All Time High wieder bis Anfang November 2021 halbiert habe. Aktuell sei das Supportlevel bei 213,45 US-Dollar verteidigt worden und der Kurs habe sich darauf basierend wieder um knapp 50 Prozent auf den Schlusskurs vom vergangen Freitag in Höhe von 348,00 US-Dollar entwickeln können.

Nach dem kometenhaften Aufstieg von BioNTech im vergangenen Jahr bestehe die Wahrscheinlichkeit, dass die Unternehmensführung die neu gewonnenen Finanzmittel zum klugen Ausbau der Geschäftstätigkeit verwende und BioNTech zu einem der großen der Pharmabranche mache. Auch am Aktienkurs sollte dieser Schwung ablesbar sein und das All Time High von Anfang August noch einmal getestet werden.

Die neue Corona-Variante Omikron eröffne BioNTech wieder Chancen, seine geballte Expertise einzusetzen, um weiter an seiner Erfolgsgeschichte zu schreiben. Schon seit Mitte November 2021 seien wieder optimistische Marktteilnehmer präsent, die den Kurs um 48 Prozent hätten ansteigen lassen. Alleine am vergangenen Freitag hätten die Aktionäre für ein Kursplus von 14 Prozent gesorgt.

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden BioNTech-Aktie bis auf 410,01 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit dem Call-Optionsschein überproportional mit einem Omega von 2,20 profitieren. Bei angenommener konstant hoher Volatilität von 88% und dem Ziel bei 410,01 US-Dollar (1,05 Euro beim Optionsschein) bis zum 27.01.2021 sei eine Rendite von rund 36% zu erzielen. Falle der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 320,48 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von 31% beim Optionsschein, der auf 0,53 Euro sinken würde. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,17 zu 1, wenn bei 0,53 Euro ein Stop Loss vorgesehen werde. (29.11.2021/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
22.03.2022, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf BioNTech: Chance von 86,90 Prozent p.a.! - Optionsscheineanalyse
27.01.2022, DZ BANK
Endlos Turbo Long 84,613 auf BioNTech: Nach Kursdrittelung überwiegen jetzt die Chancen! Optionsscheineanalyse
13.01.2022, HebelprodukteReport
BioNTech-Calls mit 86% Chance bei Kursanstieg auf 270 USD - Optionsscheineanalyse
10.12.2021, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf BioNTech: 95 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
09.12.2021, HebelprodukteReport
BioNTech nach dem Absturz: Bullishe Tradingchance mit (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2022 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG