Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf Apple: 36 Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse


06.12.2021
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000HR7PQR4/ WKN HR7PQR) von der UniCredit auf die Apple-Aktie (ISIN US0378331005/ WKN 865985) vor.

Apple entwickle relative Stärke, während die Benchmark NASAQ 100 einen Verlust einfahre. Apple könne den seit 19. November im Index angelaufenen Verlust abschütteln und seinerseits einen leichten Kursgewinn ausweisen. Es habe den Anschein, dass das Wohl des High Tech Giganten nur vonseiten der Lieferkettenproblematik eingetrübt werden könne. Im Weihnachtsquartal übersteige die Nachfrage das Angebot um zehn Millionen IPhones.


Nach wie vor belaste die weltweite Halbleiterkrise das Geschäft von Apple. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge habe Apple im Oktober 2021 die Produktionsziele für das iPhone im Weihnachtsquartal deutlich senken müssen. Die dafür verantwortliche Chipkrise mache es beispielsweise für Texas Instruments derzeit fast unmöglich, ausreichend Bauteile zu liefern. Hier sei zu hoffen, dass die aufgestaute Nachfrage nach iPhones in den Folgemonaten die Verkaufszahlen hoch halten werde und nicht zu viele potenziellen Käufer zu anderen Marken abwandern würden. Auf einer anderen Front suche Apple nach neuen Märkten, um die aktuell dominanten iPhone-Verkäufe in Zukunft mit dem geplanten Apple-Care zu diversifizieren. Doch wie auch immer dieses Fahrzeug am Ende aussehen werde, bauen wolle es Apple wohl nicht selbst. Als möglicher Hersteller der "Hardware" werde Magna ins Spiel gebracht.

Die Corona-Mutante Omikron und die drohende Zinserhöhung in den USA hätten für Verunsicherung an den Aktienmärkten gesorgt. Der NASDAQ 100 habe deswegen ab dem 19. November 2021 in den Rückwärtsgang geschalten. Hervorzuheben sei dabei die relative Stärke der Kursentwicklung von Apple in diesem Zeitraum. Während der Index knapp 7 Prozent in der Spitze verloren habe, habe Apple 2,75 Prozent hinzugewinnen und sich im oberen Viertel des Trendkanals etablieren können. Sollten die Marktteilnehmer die beiden oben genannten belastenden Faktoren abschütteln und in eine Jahresendrally einschwenken, könnte Apple wieder von der neu gewonnenen Stärke profitieren. Werde die Korrektur an den Märkte fortgesetzt, so könnte der Kurs von Apple seine relative Stärke ausspielen. Optimale Voraussetzungen für eine mittelfristige Long-Strategie mit dem Papier des Hightech-Riesen aus Cupertino. Es habe den Anschein, dass der Kurs über der Unterstützung bei 156,97 US-Dollar verbleiben könnte, nachdem diese Marke seit Anfang September dreimal getestet worden sei. Ein Kernwiderstand tue sich an der Marke von 148,66 US-Dollar auf, wenn das Level bei 156,97 US-Dollar nicht weiter verteidigt werden könne.

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Apple-Aktie bis auf 183,42 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit dem Call-Optionsschein (WKN HR7PQR) überproportional mit einem Omega von 2,65 profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 34% und dem Ziel bei 183,42 US-Dollar (4,30 Euro beim Optionsschein) bis zum 03.02.2022 sei eine Rendite von rund 36% zu erzielen. Falle der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 146,41 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 27% beim Optionsschein. Das Chance/Risiko-Verhältnis betrage somit 1,34 zu 1, wenn bei 146,41 US-Dollar (2,31 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order vorgesehen werde. (06.12.2021/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
20.05.2022, boerse-daily.de
Put-Optionsschein auf Apple: 32 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
01.11.2021, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Apple: 36 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
12.10.2021, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Apple: Chance von 106 Prozent p.a. - Optionscheineanalyse
07.10.2021, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Apple: 75-Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse
13.09.2021, boerse-daily.de
Apple weiter im Trend - Call-Optionsschein mit 47 Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2022 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG