Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Bull auf KION: Eine Chance für Mutige! Optionsscheineanalyse


20.09.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Turbo Bull (Open End) (ISIN DE000HU1YBL9/ WKN HU1YBL) der HVB auf die KION-Aktie (ISIN DE000KGX8881/ WKN KGX888) vor.

Mit der KION-Aktie hätten Anleger wenig Freude: Die Papiere des Herstellers von Lagertechnik und Gabelstaplern seien seit Silvester um rund ein Viertel gefallen. Seit April sei es in vier größeren Wellen runtergegangen. Eine eingetrübte Stimmung für die Branche verbunden mit kurzfristigen Gewinnrisiken sei der Grund, habe Analyst Richard Schramm der britischen Investmentbank HSBC erklärt. Auf dem deutlich niedrigeren Kursniveau böten die Aktien nun aber langfristige Wachstumschancen. Daher habe der Experte den Wert von "halten" auf "kaufen" heraufgestuft. Das Kursziel sei aber von 70 auf 69 Euro gesenkt worden. Es sei nun wieder an der Zeit, die längerfristige Perspektive der Aktien des Gabelstapler-Herstellers in den Fokus zu rücken. Mittelfristig erschienen das Margenpotenzial und die Wachstumsperspektiven attraktiv, so die Experten vom "ZertifikateJournal". In einer ersten Reaktion habe der Titel deutliche Kursgewinne gezeigt, habe diese später aber wieder komplett abgeben müssen. Inzwischen nähere sich die Aktie sogar wieder dem Jahrestief bei knapp 53 Euro.


Investoren seien also weiter skeptisch, was die Perspektiven von KION betreffe. Viele scheinen sicherheitshalber die Zahlen zu dritten Quartal abzuwarten, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Für mutige Anleger könnte sich ein Einstieg dennoch lohnen. Denn das Übernahmeszenario sei weiterhin intakt. Zur Erinnerung: Ende Juni 2018 sei ein Stillhalteabkommen ausgelaufen, dass es dem Großaktionär Weichai Power untersagt habe, die Schwelle von 49,9 Prozent an KION zu überschreiten. Nun sei eine Komplettübernahme - verbunden mit einer lukrativen Prämie - jederzeit möglich.

Da die Aktie charttechnisch allerdings angeschlagen ist, sollten Anleger bei Long-Investments (WKN HU1YBL) auf ausreichend Abstand zur K.o.-Barriere achten, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 37/2018) (20.09.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
01.06.2021, HebelprodukteReport
KION weiter aufwärts: Hebelchancen mit (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
06.05.2021, ZertifikateJournal
Turbo Bull Open End auf KION: Die Erwartungen im ersten Quartal deutlich übertroffen - Optionsscheinenews
04.03.2021, HebelprodukteReport
Kurssprung bei KION: Aussichtsreiche (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
23.01.2020, ZertifikateJournal
Unlimited Turbo-Optionsschein auf KION: Gabelstaplerhersteller hat ein gutes Jahr hinter sich - Optionsscheineanalyse
09.08.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf KION: Risikobereite Anleger folgen der Managerin Anke Groth - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG