Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

thyssenkrupp-Calls mit 75%-Chance bei Kursanstieg auf 12,20 Euro - Optionsscheineanalyse


08.04.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) vor.

Die im Jahr 2019 aus dem DAX entfernte thyssenkrupp-Aktie habe sich in den vergangenen Jahren auf einer massiven Talfahrt befunden, die am 18. März 2020 bei 3,28 Euro beendet worden sei. Nach einer kurzen Erholungsphase auf bis zu 8 Euro im vergangenen Sommer sei der Aktienkurs bis zum Oktober 2020 wieder auf bis zu 4 Euro eingebrochen. Seit diesem Zeitpunkt sei es mit der thyssenkrupp-Aktie nach der Wiederauferstehung der zyklischen Werte und der Umsetzung wirkungsvoller Restrukturierungsmaßnahmen wieder ordentlich nach oben gegangen. Nachdem die Aktie bis zum 9. März 2021 bei 12,04 Euro ein 12-Monatshoch habe erreichen können, hätten Gewinnmitnahmen den Aktienkurs belastet.

Mit einem Kursziel von 12,90 Euro habe das Analysehaus Jefferies & Company ihre Kaufempfehlung für die thyssenkrupp-Aktie bekräftigt. Könne die Aktie, die bei der Erstellung dieses Szenarios bei 11,55 Euro notiert habe, in den nächsten Tagen zumindest wieder auf die Marke von 12,20 Euro zulegen, dann werde sich eine Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.


Der J.P. Morgan-Call-Optionsschein (ISIN DE000JJ7TSE8/ WKN JJ7TSE) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis bei 10 Euro, Bewertungstag 21.05.2021, BV 1, sei beim Aktienkurs von 11,55 Euro mit 1,84 bis 1,85 Euro gehandelt worden. Gelinge der thyssenkrupp-Aktie in spätestens zwei Wochen der Anstieg auf 12,20 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 2,30 Euro (+24 Prozent) steigern.

Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HR6QLJ2/ WKN HR6QLJ) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 11,001 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 11,55 Euro mit 0,67 bis 0,68 Euro taxiert worden. Lege die thyssenkrupp-Aktie auf 12,20 Euro zu, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 1,19 Euro (+75 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PF8J5B1/ WKN PF8J5B) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 10,7215 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 11,55 Euro mit 0,93 bis 0,95 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der thyssenkrupp-Aktie auf 12,20 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,47 Euro (+55 Prozent) steigern. (Ausgabe vom 07.04.2021) (08.04.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.11.2021, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls: Gut gelaufen mit Chance auf mehr - Optionsscheineanalyse
18.11.2021, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls nach Kurssprung mit weiterem Potenzial - Optionsscheineanalyse
17.11.2021, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf thyssenkrupp: 95 Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse
10.06.2021, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 84%-Chance bei Kursanstieg auf 11 Euro - Optionsscheineanalyse
27.07.2020, boerse-daily.de
thyssenkrupp: Kurs vor Konsolidierung - Open End Turbo Short mit 55 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG