Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Calls auf Deutsche Bank: Bullishe Hebelchancen nach guten Zahlen - Optionsscheineanalyse


28.07.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE00051400087 WKN 514000) vor.

Nachdem die Deutsche Bank-Aktie nach ihrem seit dem März 2020 andauernden Kursanstieg bis zum 03.06.21 auf das 12-Monatshoch bei 12,59 Euro habe zulegen können, sei die Aktie wieder deutlich unter Druck geraten und Mitte Juli 2021 sogar wieder unter die Marke von 10 Euro zurückgefallen. Auf den über den Expertenerwartungen liegende Vorsteuergewinn von 1,2 Milliarden Euro für das zweite Quartal, der weiteren Kosteneinsparung und der Bestätigung des Ausblicks habe die Aktie im frühen Handel des 28.07.21 mit einem Kursanstieg von bis zu 4,60 Prozent reagiert, der in weiterer Folge aber wieder etwas zusammengeschrumpft sei.

Trotz der guten Zahlen sei die Reaktion der Analysten eher verhalten ausgefallen. Mit Kurszielen von bis zu 13 Euro (J.P. Morgan Chase) hätten drei Analysehäuser ihre Halteempfehlung für die Deutsche Bank-Aktie bekräftigt. Mit Long-Hebelprodukten würden Anleger bereits dann zu hohen Renditen gelangen, wenn die Deutsche Bank-Aktie auf ihrem Weg zum alten Jahreshoch zumindest wieder auf 12 Euro ansteigen könne.

Der HVB-Call-Optionsschein (ISIN DE000HZ6T554/ WKN HZ6T55) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis 11 Euro, Bewertungstag 15.12.21, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 10,68 Euro mit 0,82 bis 0,83 Euro gehandelt worden.


Gelinge dem Aktienkurs innerhalb des kommenden Monats der Anstieg auf 12 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,49 Euro (+80 Prozent) steigern.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UE60ES3/ WKN UE60ES) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 9,599 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 10,68 Euro mit 1,12 bis 1,14 Euro taxiert worden.

Gelinge der Deutsche Bank-Aktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf die Marke von 12 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 2,40 Euro (+111 Prozent) erhöhen.

Der SG-Open End Turbo-Call (ISIN DE000SD8GP81/ WKN SD8GP8) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 9,032 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 10,68 Euro mit 1,70 bis 1,71 Euro quotiert worden.

Beim Deutsche Bank-Kurs von 12 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 2,96 Euro (+73 Prozent) befinden. (28.07.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
07.09.2021, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Deutsche Bank: Chance von 131 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
10.08.2021, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Deutsche Bank: Chance von 101 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
22.07.2021, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Deutsche Bank: 63 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
28.06.2021, boerse-daily.de
Turbo Long auf Deutsche Bank: 95 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
30.03.2021, HebelprodukteReport
Deutsche Bank: Bullishe Hebelchance bei anhaltender Erholung - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG