Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Volkswagen-(Turbo)-Calls mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse


06.05.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Volkswagen-Vorzugsaktie (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) vor.

Die beachtlichen Zugewinne des DAX von zehn Prozent seit dem Jahresbeginn 2021 nähmen sich gegen die Kurssteigerung der Volkswagen-Vorzugsaktie, die im gleichen Zeitraum um gewaltige 43 Prozent habe zulegen können, nahezu bescheiden aus. Nachdem die rasche Wirtschaftserholung und die damit einhergehende steigende Nachfrage Chinas nach deutschen Kraftfahrzeugen den Aktienkurs bis Mitte März auf bis zu 250 Euro hätten emporschnellen lassen, sei die Aktie im Zuge einer Korrekturbewegung seither wieder deutlich unter Druck geraten.

Obwohl der Chipmangel die Produktionskapazitäten beeinträchtige, habe der VW-Konzern eines seiner besten ersten Jahresquartale in seiner Geschichte verzeichnet. Die Vervielfachung des Quartalsgewinns, die Anhebung der Prognose sowie die bekräftigten Kaufempfehlung führender Experten, die die Aktie mit Kurszielen von bis zu 295 Euro zum Kauf empfehlen würden, könnten eine Investition in die Volkswagen-Vorzugsaktie als interessant erscheinen lassen. Mit Long-Hebelprodukten würden Anleger bereits dann hohe Renditen erzielen, wenn sich die Aktie in den nächsten Wochen zumindest wieder auf 230 Euro (dort habe die Aktie zuletzt am 23.04.2021 notiert) erholen könne.


Der DZ BANK-Call-Optionsschein (ISIN DE000DV2M4H5/ WKN DV2M4H) auf die Volkswagen-Vorzugsaktie mit Basispreis bei 215 Euro, Bewertungstag 20.08.2021, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 218,30 Euro mit 1,61 bis 1,65 Euro gehandelt worden. Könne die Volkswagen-Vorzugsaktie in spätestens einem Monat zumindest wieder auf 230 Euro zulegen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 2,25 Euro (+36 Prozent) steigern.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JJ7JTW9/ WKN JJ7JTW) auf die Volkswagen-Vorzugsaktie mit Basispreis und KO-Marke bei 207,97 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 218,30 Euro mit 1,05 bis 1,06 Euro taxiert worden. Gelinge der Volkswagen-Vorzugsaktie ein Kursanstieg auf 230 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 2,20 Euro (+108 Prozent) erhöhen.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MA591N6/ WKN MA591N) auf die Volkswagen-Vorzugsaktie mit Basispreis und KO-Marke bei 200,955 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 218,30 Euro mit 1,74 bis 1,75 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Volkswagen-Vorzugsaktie auf 230 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 2,90 Euro (+66 Prozent) steigern. (06.05.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
04.06.2021, boerse-daily.de
Volkswagen im Anlauf auf das partielle Hoch - Call-Optionsschein mit 71 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
30.04.2021, boerse-daily.de
Volkswagen am Supportlevel - Call-Optionsschein mit 68 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
20.04.2021, HebelprodukteReport
Volkswagen: Bullishe Tradingchancen mit (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
18.03.2021, boerse-daily.de
Volkswagen: Die Aktie mit starker Nachfrage - Call-Optionsschein mit 58-Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse
01.03.2021, HebelprodukteReport
VW Vzg.: Gehebelte Tradingchancen nach guten Zahlen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG