Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf Deutsche Bank: 39 Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse


11.10.2021
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000HR2CCU7/ WKN HR2CCU) der UniCredit auf die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) vor.

Europäische Banken wie die Deutsche Bank hätten durch den Coronaschock Mitte März 2020 ein Aufholpotenzial entwickelt und es zwischenzeitlich auch ausgenutzt. Speziell die Deutsche Bank sei nach längerem Missmanagement wieder in profitableres Fahrwasser gelangt und sei inzwischen auch von den Ratingagenturen hochgestuft worden. Der Turnaround scheine dem CEO Christian Sewing zu gelingen, was ein gutes Omen für die Erfüllung der geplanten Wachstumszahlen sei.


Die im nächsten Jahr fällige neue Strategie der Deutsche Bank werde sich mit Themen wie dem Wachstum in Asien, Akquisitionen und Nachhaltigkeit beschäftigen. Laut Vorstandschef Christian Sewing kämen Übernahmen anderer Finanzdienstleister in Frage, sobald der Turnaround zu einer höheren Marktkapitalisierung der Deutschen Bank führe. Sewing wolle seine neue Strategie im nächsten Jahr vorstellen, wenn sein vierjähriger Turnaround-Plan ende. Nach Jahren verpatzter Umstrukturierungen unter seinen Vorgängern habe der Bankchef Anerkennung von Aufsehern wie Analysten für die Wiederherstellung der Rentabilität und des Anlegervertrauens erhalten. Dies habe in der jüngsten Vergangenheit auch zu Hochstufungen seitens der Ratingagenturen geführt. Würden auch die Zinserwartungen der Marktteilnehmer steigen, sollte dies extra Rückenwind für die Deutsche Bank bedeuten.

Ausgehend vom Corona-Sell-Off im März 2020 habe der Kurs der Deutschen Bank einen Aufwärtstrend ausgebildet, der allerdings im Juni 2021 von einer Seitwärtskorrektur abgelöst worden sei. Mittlerweile scheine diese Bodenbildung abgeschlossen und der Kurs sei wieder auf dem Weg zu neuen partiellen Hochs. Der Widerstandsbereich bei 12,57 Euro sollte in den kommenden Wochen erreicht werden. Zum All Time High von vor der Finanzkrise im Sommer 2008 beim Level von 91,90 Euro seien noch einige Akquisitionen zu tätigen und organisches Wachstum zu managen. Trotzdem seien die rasante wirtschaftliche Erholung am Ende der Pandemie und die Abkehr von der Null-Zins-Politik mit Rückenwind für die Bankenlandschaft gleichzusetzen. Auch die Planung punkto Gewinns pro Aktie gehe von ordentlichem Wachstum bis ins Jahr 2023 aus und senke das erwartete KGV 2023 auf 7,78. Dies gelte unter der Voraussetzung, dass die Planzahlen erfüllt würden. In diesem Fall sei mit steigenden Kursen zu rechnen.

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Aktie der Deutschen Bank bis auf 12,57 Euro ausgehen, könnten mit dem Call-Optionsschein überproportional mit einem Omega von 4,02 profitieren, so Harald Zwick von "boerse-daily.de". Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 37% und dem Ziel bei 12,57 Euro (2,68 Euro beim Optionsschein) bis zum 9. Dezember 2021 sei eine Rendite von rund 39% zu erzielen. Sinke der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 10,61 Euro, resultiere daraus ein Verlust von rund 34% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,14 zu 1, wenn bei 10,61 Euro (1,96 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order vorgesehen sei. (11.10.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
27.10.2021, HebelprodukteReport
Deutsche Bank nach Zahlen: Mit (Turbo)-Calls auf Erholung setzen - Optionsscheineanalyse
07.09.2021, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Deutsche Bank: Chance von 131 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
10.08.2021, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Deutsche Bank: Chance von 101 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
28.07.2021, HebelprodukteReport
Calls auf Deutsche Bank: Bullishe Hebelchancen nach guten Zahlen - Optionsscheineanalyse
22.07.2021, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Deutsche Bank: 63 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG