Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Kurssprung nach Zahlen: Aussichtsreiche VARTA-Calls - Optionsscheineanalyse


01.04.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von VARTA (ISIN DE000A0TGJ55/ WKN A0TGJ5) vor.

Die im TecDAX gelistete VARTA-Aktie habe Anlegern im Jahr 2021 bereits sehenswerte Kurskapriolen geboten. Sei die Batteriehersteller-Aktie im Bereich von 119 Euro ins Jahr gestartet, so habe sie bis Ende Januar einen sehr kurzfristigen Kurssprung auf ihr historisches Hoch bei 181,30 Euro vollzogen, das allerdings nur von kurzem Bestand gewesen sei. Bis zum 12.03.2021 sei die Aktie bisweilen auf 105 Euro abgestürzt, um danach wieder den Weg nach oben anzutreten.

Nach der Veröffentlichung der starken Wachstums- und Gewinnzahlen und der Bestätigung des Ausblicks habe die Aktie im frühen Handel des 31.03.2021 einen Kurssprung von bis zu 7 Prozent hingelegt. Bei der Erstellung dieses Szenarios habe die Aktie immerhin noch mit 4 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss im Plus notiert. Risikobereite Anleger mit der Markteinschätzung, dass die Aktie ihren aktuellen Schwung für einen Anstieg auf bis zu 145 Euro (auf diesem Niveau notierte die Aktie zuletzt am 18.02.2021) nutzen werde, könnten eine Investition in Long-Hebelprodukte ins Auge fassen.


Der HVB-Call-Optionsschein (ISIN DE000HZ66KM2/ WKN HZ66KM) auf die VARTA-Aktie mit Basispreis bei 130 Euro, Bewertungstag 16.06.2021, BV 0,1, sei beim VARTA-Aktienkurs von 130,80 Euro mit 1,34 bis 1,38 Euro gehandelt worden. Könne die VARTA-Aktie in spätestens einem Monat wieder auf 145 Euro zulegen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,99 Euro (+44 Prozent) erhöhen.

Der DZ BANK-Open End Turbo-Call (ISIN DE000DV1K3L2/ WKN DV1K3L) auf die VARTA-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 115,4522 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 130,80 Euro mit 1,76 bis 1,82 Euro taxiert worden. Steige der Kurs der VARTA-Aktie auf 145 Euro an, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 2,95 Euro (+62 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PF788R1/ WKN PF788R) auf die VARTA-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 110,0814 Euro, BV 0,1, sei beim VARTA-Aktienkurs von 130,80 Euro mit 2,25 bis 2,28 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der VARTA-Aktie auf 145 Euro werde der innere Wert des Turbo-Calls auf 3,49 Euro (+53 Prozent) ansteigen. (Ausgabe vom 31.03.2021) (01.04.2021/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
17.06.2021, HebelprodukteReport
VARTA-Calls mit hohen Chancen bei anhaltender Rally - Optionsscheineanalyse
14.06.2021, Der Aktionär
Turbo-Call auf VARTA 30% im Plus - Teilgewinne mitnehmen! Optionsscheineanalyse
10.12.2020, ZertifikateJournal
VARTA Mini Long: Anleger sollten sich sicherheitshalber von Long-Investments trennen - Optionsscheinenews
10.12.2020, boerse-daily.de
VARTA am Weg nach oben - Open End Turbo Long mit 97 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
19.11.2020, ZertifikateJournal
Unlimited Turbo-Optionsschein auf VARTA: Hervorragende Zahlen und Prognoseanhebung - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG